| 00.00 Uhr

In-Treff
Fortuna kann auf den Sieg anstoßen

Düsseldorf. Man mag es kaum für möglich halten, aber auch nach fast 130 Veranstaltungen kann beim In-Treff so etwas wie Premierenstimmung aufkommen. Beispielsweise bei den Fortuna-Vertretern. Endlich mal wieder ein Sieg gegen eine Spitzenmannschaft - und das auswärts!

Mit einem Erfolg in Freiburg hat wohl niemand gerechnet - entsprechend gut gelaunt dürften heute Sportchef Rachid Azzouzi, Aufsichtsratschef Reinhold Ernst, Marketing-Direktor Carsten Franck und der ehemalige Fortuna-Präsident und DFB-Vize Peter Frymuth im Böhler-Areal auftauchen. Und: Erstmals als Partner dabei ist das von Eon abgespaltene Unternehmen Uniper.

(ujr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

In-Treff: Fortuna kann auf den Sieg anstoßen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.