| 00.00 Uhr

Netzwerk-Treffen
Fortunas Sieg Top-Thema beim In-Treff

Netzwerk-Treffen: Fortunas Sieg Top-Thema beim In-Treff
Thomas van Heerden, Robert Schäfer und Reiner Körfer (v.l.) FOTO: Bretz, Andreas (abr)
Düsseldorf. Ging es bei der vergangenen Runde des Netzwerker-Treffs in den Böhlerwerken noch ums Daumendrücken, wurde diesmal deutlich entspannter gefachsimpelt: Fortunas Sieg am Sonntag und der damit sehr wahrscheinliche Klassenerhalt prägten die Gespräche.

Besonders gefragt war Robert Schäfer, der neue Vorstandsvorsitzende der Fortuna. "Eine ganze Stadt atmete auf", so

beschrieb er die Stimmung nach dem Spiel. Reiner Körfer, Herzchirurg am Evangelischen Klinikum Niederrhein und Aufsichtsratsvorsitzender von Borussia Mönchengladbach, hatte sich zum freudigen Anlass eine mit Fußbällen bedruckte Krawatte umgebunden: "Super Einstand", gratulierte er, "im nächsten Jahr werden die Karten neu gemischt." Er sei sicher und froh, dass Fortuna in der zweiten Liga bleibt.

Zu den Gästen mit In-Treff-Premiere gehörte Thomas van Heerden, Geschäftsführer von Juwelier Rüschenbeck im Kö-Bogen. "Ich bin gebürtiger Düsseldorfer und nach 17 Jahren Hamburg endlich zurück", sagte er. Britta Germann vom Breidenbacher Hof versorgte die Gäste mit einem "Stresskiller", einem Drink aus Zitrone, Minze, Orange und Grünkohl. Schauspieler Herbert Herrmann, der gerade in der Komödie gastiert, und Nora von Collande waren begeistert: "Wir sind jetzt total entspannt." Ein Erlebnis der besonderen Art hatte Herrmann am Vorabend, als er im Schumacher nach einem Kölsch fragte. Die Köbesse nahmen's mit Humor.

Herbert Herrmann und Nora von Collande FOTO: andreas bretz
(dr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Netzwerk-Treffen: Fortunas Sieg Top-Thema beim In-Treff


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.