| 00.00 Uhr

Fotomarathon
Fotografen erobern morgen die Stadt

Düsseldorf. Den Moment festhalten, das kann ein Foto. Wenn man es gekonnt anstellt. Dazu motivieren morgen fotografiebegeisterte Düsseldorfer. Eine von ihnen ist Antje Terhaag. Gemeinsam mit Barbara Wünsche und Kerstin Schütze ist sie in diesem Jahr Organisatorin des Fotomarathons. Die Herausforderung dabei: acht Themen, die die Teilnehmer vorher nicht kennen, in kreative Fotos umsetzen, und das in sechs Stunden und ohne Nachbearbeitung. Terhaag selbst kennt den Wettbewerb bereits als Teilnehmerin.

Wie sie die Fotografie für sich entdeckte, beschreibt sie so: "Man schnappte sich ne Kamera vom Vater." Und dann ging die Reise los. Über ihren Großvater, der Gerichtsvollzieher war, wie sie erzählt, bekam sie das erste Entwicklungsgerät. "Er kaufte es einem Klienten ab." Für die erste Spiegelreflexkamera ging sie einen Sommer lang in einer Baumschule Unkraut jäten. Vor zwei Jahren nahm sie dann am Fotomarathon teil - und fing Feuer. "Man muss sich auf Themen einlassen dabei, und das unter Zeitdruck." Ähnliche Aktionen gibt es bereits in vielen Städten wie Berlin, Köln oder Leipzig.

Zum Düsseldorfer Fotomarathon können sich Hobbyfotografen noch heute anmelden unter www.fotomarathon-duesseldorf.de. Veranstalter ist der BTC Fotoclub. Start ist um 10 Uhr am NRW-Forum, Ehrenhof 2. Die Themen werden um 11 und 14 Uhr bekannt gegeben. Die Teilnahmegebühr beträgt für Erwachsene 17 Euro, Teilnehmer unter 18 Jahren zahlen 12 Euro.

(vpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fotomarathon: Fotografen erobern morgen die Stadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.