| 00.00 Uhr

Tanzlehrer
Frieling zeigt Österreichern den Walzer

Düsseldorf. Tanzlehrer Roman Frieling, der als Juror der Show "Let's Dance" bekannt wurde, hat jetzt auch Tanzlehrer aus Österreich und der Schweiz für sich einnehmen können.

Am Wörthersee schulte er die Kollegen in Samba, Rumba, Jive - und natürlich auch in Wiener Walzer. "Das ist irgendwie verrückt, dass ich ihnen genau das beibringe, die Österreicher müssten das ja eigentlich noch besser können", sagt Frieling und lacht. 15 Workshops gab er vor insgesamt rund 150 Leuten und fand es ganz entspannt. Vom Tanzstil her seien die Kollegen noch "viel aufgeräumter" als die Deutschen. Und unter Profis macht es auch nichts, wenn die Zahl von Männern und Frauen nicht ganz aufgeht. Dann tanzen eben zwei Männer oder zwei Frauen als Paar zusammen. "Wir Lehrer müssen ja ohnehin alle Schritte beherrschen."

Eingeladen hatte Frieling die österreichische Delegation beim Euro Dance Festival im Europapark in Rust, dort trafen sich rund 100 Lehrer aus der ganzen Welt. "Das hat mich besonders gefreut, da meine aktive Zeit als Tanz-Profi lange zurück liegt und viele aktuelle Weltmeister vor Ort waren. Trotzdem hat man sich für mich entschieden." 2002 hatte der Tänzer an der Weltmeisterschaft in Kanada teilgenommen. Im Juni will er erstmals beim Triathlon in Düsseldorf starten und nutzte die Zeit auch für einen Trainingslauf um den Wörthersee.

(vpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tanzlehrer: Frieling zeigt Österreichern den Walzer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.