| 00.00 Uhr

Ausstellung
Galeristin zeigt David Bowie als Pop-Art-Ikone

Ausstellung: Galeristin zeigt David Bowie als Pop-Art-Ikone
Lisa Schultze in der Galerie Lumas vor den von André Monet gestalteten Bildern von David Bowie und Mick Jagger FOTO: Andreas Endermann
Düsseldorf. Sie war noch nicht einmal fünf Jahre alt, als ihre Eltern sie ins erste David-Bowie-Konzert geschmuggelt haben. Seitdem ist Lisa Schultze ein Fan des erst vor wenigen Wochen gestorbenen Popstars.

Die Galeristin, die vor elf Jahren wegen des Architekturstudiums und der Liebe nach Düsseldorf gezogen ist, ist besonders "happy", dass nun ein von André Monet geschaffenes Bowie-Porträt die Attraktion ihrer Ausstellung ist. Die Schau in den Lumas-Räumen hat den Titel "Don't Stop the Music", benannt nach dem gleichnamigen Rihanna-Song.

Niemals zuvor hat die Galerie an der Grünstraße wohl einen derartigen Andrang erlebt wie gestern Abend zur Vernissage. Die sehenswerte Reihe der versammelten Musiklegenden zog mehr als 200 Gäste an. Beyoncé, Jay Z, Rihanna, Mick Jagger, Amy Winehouse und John Lennon - sie alle hat der Kanadier André Monet porträtiert und das in der Tradition von Pop-Art-Künstler Andy Warhol. Denn auch Monet verarbeitet bereits existierende Bilder: Die Leinwand beklebt er mit einer Collage aus Zeitungen und Magazinen, dann malt er fotorealistisch die Stars der Musikszene, aber auch - wie 2011 zur Hochzeit geschehen - die britischen Royals Kate und William.

Monets Arbeiten (sechs seiner in limitierter Auflage erschienenen, ein Meter großen Bowie-Bilder waren bereits gestern zum Preis von rund 800 Euro verkauft) werden ergänzt von Ralph Ueltzhoeffers Textporträts. Die Gesichter von Jim Morrison, Bob Dylan oder Jimi Hendrix erscheinen in der eingefärbten Typographie von Texten, die Ueltzhoeffer in Blogs und auf Wikipedia über die Porträtierten fand.

Die Eröffnung der Bilderschau in der Lumas-Galerie war zugleich auch ein Konzert, denn die Cellisten Magdalena Wolf und Johannes Minke interpretierten gestern Abend bekannte Pop-Songs live.

(dh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ausstellung: Galeristin zeigt David Bowie als Pop-Art-Ikone


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.