| 00.00 Uhr

Mode-Haus
Geisel macht in Breuninger-Werbefilm mit

Mode-Haus: Geisel macht in Breuninger-Werbefilm mit
Erste Reihe (v.l.): Thomas Höhn, Geschäftsführer Breuninger, Gastronom Rainer Wengenroth, PR-Mann Guido Böhler, Agenturchef David Holtkamp, Otto Hubacek, Chef-Restaurator der Kunstsammlung NRW, Theater-Direktor René Heinersdorff, Gastronom Giuseppe Saitta, Cheftrainer der DEG Christof Kreutzer; zweite Reihe (v.l.) Fotograf Kai Schäfer, Inneneinrichter Marc Neise, Bäcker Josef Hinkel, Künstler Jacques Tilly, Fotograf Michael Dannenmann, Andreas Rebbelmund, Geschäftsführer Breuninger und Axel Ziegler, General Manager im Hyatt Regency. FOTO: Bernd Schaller
Düsseldorf. Sein erstes Mal fand er gar nicht schlimm. "Im Gegenteil. Ich bin als Model offenbar ein Naturtalent," sagt Giuseppe Saitta schmunzelnd. Stilvoll im feinen Zwirn an eine Laterne in Oberkassel gelehnt, ließ sich der Gastronom als Werbebotschafter für Männermode fotografieren.

Der 55-Jährige ist neben Ex-Fußball-Profi Christoph Metzelder, Regisseur Sönke Wortmann und DEG-Cheftrainer Christof Kreutzer (als aktiver Spieler hat er vor 25 Jahren bereits Werbung für Oberhemden gemacht) einer der vier Promi-Protagonisten der aktuellen Breuninger-Kampagne "Männer, die Düsseldorf gut aussehen lassen". Und damit nicht genug: Das Quartett soll wie schon bei der Erstauflage 2014 - damals standen Opernintendant Christoph Meyer, Tonhallen-Direktor Michael Becker, Oliver Reck (ehemaliger Fortuna-Trainer) und der Chef-Restaurator der Kunstsammlung Otto Hubacek als Models vor der Kamera - um insbesondere Düsseldorfs Männern Lust auf Mode zu machen.

"Wir haben unterschiedliche Herren mit Stil gesucht, die für Düsseldorf stehen und der Stadt ein Gesicht geben", erklärte Geschäftsführer Andreas Rebbelmund. Dafür greift das Stuttgarter Stammhaus tief in die Tasche und investiert einen hohen sechsstelligen Betrag in die breit angelegten Werbemaßnahmen. Unerwähnt blieb, dass Breuninger zum Beispiel bei Fortuna oder bei der Oper als Sponsor mit im Boot sitzt.

So sehen Oberbürgermeister Thomas Geisel (l.) und Fortuna-Sportdirektor Rachid Azzouzi als Filmdarsteller aus. FOTO: Screenshot/Breuninger

Dazu zählen nicht nur Poster, Print-Motive und digitale Auftritte: Der in Düsseldorf lebende Erfolgsregisseur Wortmann hat zudem einen stimmungsvollen Schwarz-Weiß-Kurzfilm mit 20 Düsseldorfern aus den verschiedensten Branchen - vom Fotografen bis zum Hotel-Manager - an einem sonnig-heißen Augustsonntag im Hofgarten gedreht.

Mit von der Partie war auch Oberbürgermeister Thomas Geisel. Doch während die Herren in ihren von Breuninger für den Drehtag bereitgestellten Herbst-Outfits mehrere Stunden am Set probten, bis die Szenen im Kasten waren, fiel für Geisel nur einmal die Klappe. Nach einer halben Stunde war sein Job getan, und er musste auch nicht den Anzug, den er trug, wieder abgeben - denn er hatte seinen eigenen an. Wie seine Frau Vera bei der Film-Premiere im Restaurant Sansibar verriet, sei ihr Mann - seit Urgroßvater Karl, seines Zeichens Schneider, einst seinem Freund Hugo Boss den Laden verkauft hat - Kunde bei den Herrenschneidern aus Metzingen. Wer den mit einer Musik-Komposition von Helmut Zerlett unterlegten Film sieht, ahnt, dass die Männer in ihren ungewohnten Rollen Spaß hatten. Offenbar musste auch keiner überredet werden oder hat nach einem Honorar gefragt. "Wenn Sönke Wortmann ruft, kann ich doch nicht Nein sagen", betont Jacques Tilly, der jedoch in Breuningers Auftrag auch die Düsseldorfer Figuren für das Haus am Kö-Bogen gestaltet hat. Dagmar Haas-Pilwat

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mode-Haus: Geisel macht in Breuninger-Werbefilm mit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.