| 00.00 Uhr

Absacker Bei Saitta
Gerhard Schröder, Hannelore Kraft und eine Flasche Wein

Absacker Bei Saitta: Gerhard Schröder, Hannelore Kraft und eine Flasche Wein
Hannelore Kraft und Gerhard Schröder lassen sich mit Michelangelo Saitta (v.l.) in dessen Lokal fotografieren. FOTO: Saitta
Düsseldorf. Er kam gegen 22 Uhr, und natürlich war zunächst kein Platz frei. Irgendwie fand sich im Saittavini am Barbarossaplatz aber doch noch ein Tisch, an dem auch genug Platz für seine Begleiter war: Altkanzler Gerhard Schröder, Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und der Präsident von Borussia Mönchengladbach, Rolf Königs, blieben mehr als eine Stunde.

Die Personenschützer des Altkanzlers und der Ministerpräsidentin waren ebenfalls dabei, tranken in der Wartezeit einen Kaffee.

Für die prominenten Gäste gab es Rotwein, Schinken und Käse. Gegessen hatten die drei schon zuvor beim Ständehaustreff.

Wirt Michelangelo Saitta servierte Schröder, dem bekennendem Freund schwerer italienischer Weine, einen Monteverro aus dem Jahr 2011 - was sich gut traf, gehörte Schröder doch früher zur sogenannten Toskana-Fraktion im Bundestag.

Worüber bei dem Besuch in Oberkassel gesprochen wurde, ist nicht überliefert. Allerdings war die Stimmung ausgelassen, freundlich, familiär, wie Beobachter berichten.

Gegen 23 Uhr verließ der Altkanzler Düsseldorf und fuhr nach Hannover. Laut Saitta will Schröder wiederkommen. Das kann er demnächst übrigens auch sonntags, denn das Saittavini soll demnächst auch an diesem Tag bis 22.30 Uhr geöffnet sein.

(tt)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Absacker Bei Saitta: Gerhard Schröder, Hannelore Kraft und eine Flasche Wein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.