| 09.03 Uhr

Internet Cat Video Festival im NRW-Forum
Katzenvideo-Fans feiern Gewinner des Golden Kitty Award 2016

Fotos: Das war das erste Internet Cat Video Festival in Düsseldorf
Fotos: Das war das erste Internet Cat Video Festival in Düsseldorf FOTO: Anne Orthen
Düsseldorf. Katzenzeit im Düsseldorfer NRW-Forum: Beim ersten deutschen "Internet Cat Video Festival" sind die besten deutschen Katzenvideos ausgezeichnet worden. Vor rund 600 Zuschauern wurden außerdem die besten Katzenvideos der Welt gezeigt. Von Arne Lieb und Henning Bulka

Ein Kater, der - in Zeitlupe gefilmt - in der Luft eine Papierkugel fängt, und ein anderer Kater, der völlig perplex von einer Maus angesprungen wird: Diese Katzenvideo-Protagonisten sind die Gewinner des "Golden Kitty Awards 2016" und die neuen Stars am Katzenvideo-Himmel. Vor rund 600 Zuschauern sind die Macher der Videos am Freitagabend im Düsseldorfer NRW-Forum ausgezeichnet worden, beim ersten "Internet Cat Video Festival" in Deutschland.

"Für uns ist er der tollste Kater der Welt"

"Ich bin eine stolze Katzenmutter", sagt Hanna Dreisow, deren Kater Felix mit knapp 1000 Stimmen von den Lesern von RP ONLINE zum Publikumsliebling gewählt wurde.

"Internet Cat Video Festival": Der Publikumsliebling

"Für uns ist er der tollste Kater der Welt", erzählt Dreisow, die Felix gemeinsam mit ihrer Lebensgefährtin Rocío Varela aus Uruguay mit nach Deutschland gebracht hat. Jetzt leben die Drei zusammen und glücklich in Bremen. "Wir haben Felix adoptiert, als er zwei Monate alt war", berichtet Dreisow. Er habe einen sehr lebhaften Charakter, vermutlich, weil er früher immer auf der Straße gelebt hat. "Felix ist eine Zirkuskatze", sagt sie. "Wir haben schon viele Videos von ihm gemacht."

Jetzt kann sich Kater Felix mit seinen Besitzerinnen über den Publikumspreis freuen. Prämiert ist dieser mit einem Kratzbaum im Wert von 200 Euro vom Katzenzubehör-Versand Clever Cat.

"Internet Cat Video Festival": Der Gewinner des Jurypreises

Den Jurypreis in Form eines goldenen Kratzbaums erhielt Thomas Baitinger aus Geestland bei Bremerhaven für das Video seines Katers. Darin startet Baitingers Maus zum Gegenangriff und springt dem Vierbeiner auf die Schnauze. "Alle Darsteller sind ohne Verletzungen davon gekommen", beruhigt der Preisträger. Mitglieder der Jury waren Alain Bieber, Leiter des NRW-Forums, Pressesprecherin Irit Bahle, Sigurd Jaiser (Sipgate) und Arne Lieb, Mitglied unserer Redaktion.

Düsseldorferin ebenfalls im Wettbewerb

Yvonne Schulz gehörte zwar nicht zu den Preisträgern, aber da ihr Video es in die Kurzauswahl schaffte, war die Düsseldorferin eingeladen. Ihre Mutter bemerkte als erste, dass Kater Nacho einen lustigen Tick hatte: Er boxte gern mit Wucht gegen die Klapptür seines Klos. Irgendwann klebte sie ein Bild von Wladimir Klitschko auf die Tür, so dass das Tier einen echten Weltmeister vermöbeln konnte. Und natürlich tat Yvonne Schulz das, was so ziemlich jeder Katzenbesitzer heute macht, wenn das Tier etwas Besonderes kann: Sie drehte ein Video.

Die BWL-Studentin ist selbst regelmäßige Katzenvideo-Zuschauerin, vor allem über Facebook kommt sie an Nachschub. Dort ist Schulz Teil einer "Katzencrew", die sich immer wieder neue Links schickt. Den anhaltenden Erfolg der Clips kann sie sich nur mit dem besonderen Wesen von Katzen erklären. "Die sind alle eigene Charaktere und haben ihre besonderen Ticks." Ihr eigenes Video ist auch eine Erinnerung an Nacho, der im August gestorben ist. "Er lebt aber in meinem Herzen weiter."

"Internet Cat Video Festival" feiert Katzen-Phänomen im Netz

Das NRW-Forum im Ehrenhof feierte mit der ersten deutschen Ausgabe des "Internet Cat Video Festival" das hartnäckige Internet-Phänomen Katzenvideo - und startete eine Reihe, in der es digitale Trends in die echte Welt holen will. Begleitet wurde das von einem großen Medien-Aufgebot.

Für Museumschef Alain Bieber ist es nur konsequent, dass sich ein Kulturinstitut mit dem Thema befasst - auch wenn Katzenvideos gemeinhin als das Gegenteil von Hochkultur gelten. Für ihn gehören sie zur neuen Popkultur, sind eine Art digitale Folklore - deshalb hat er die Reihe "Internetstadl" genannt.

Hier berichtet RP ONLINE Reporter Henning Bulka im Snapchat-Video vom Katzenvideo-Abend im NRW-Forum:

Internet Cat Video Festival in Düsseldorf im Snapchat-Bericht

Zu sehen gab es beim Katzenvideo-Festival ein einstündiges Programm mit den weltbesten Katzenvideos, das aus den USA stammt. Dort zieht das Katzenfestival in jedem Jahr Tausende Besucher an, ebenfalls in einem Kunstmuseum.

Die Autorin Katja Berlin, die ein Buch über einen (fiktiven) SMS-Wechsel mit ihrem Kater verfasst hat, moderierte den Abend in Düsseldorf. Zu den Gästen gehörte Lutz Spendig von Kletterletter, einem Düsseldorfer Start-up für Design-Kratzbäume.

Überfülltes NRW-Forum sorgt für enttäuschte Gesichter

Nicht alle, die dem ersten "Internet Cat Video Festival" beiwohnen wollten, kamen jedoch dazu. Die Schlange vor dem NRW-Forum war schon früh deutlich länger als 600 Personen - so viele, wie aus Sicherheitsgründen maximal zugelassen sind. Kurz vor Beginn des Festivals mussten die Veranstalter schließlich hunderte Wartende wegschicken, die teils schon länger vor dem Ausstellungshaus gewartet hatten.

Auf der Facebook-Seite des Events äußerten viele Kritik daran, erst so spät darüber informiert worden zu sein, dass die Veranstaltung ausgebucht sei. Später bat das NRW-Forum daraufhin um Verständnis: "Wir waren überwältigt von eurem Ansturm. Es tut uns leid, dass wir nicht mit allen das Katzenvideo-Festival feiern konnten", schreiben die Veranstalter auf Facebook, und verbleiben trotz der Kritik passend zum Abend: "Möge der Flausch mit euch sein!"

Hier geht es zu den Bildern des Abends.

Alle Teilnehmer-Videos beim "Golden Kitty Award" finden Sie hier.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Golden Kitty Award 2016: Preise für beste Katzen-Videos verliehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.