| 00.00 Uhr

Musik
Halbangst hofft auf neue Inspiration

Düsseldorf. Else und der Andere und die anderen Anderen sind in Düsseldorf Kult. Die schrägen Fortuna-Rentner sind mittlerweile die Stars in Schützen- und Kirmeszelten, wo sie gestern auch noch einmal zu sehen waren. Jetzt aber soll erst einmal Schluss sein mit den Auftritten. "Wir waren ja nie als Live-Band geplant", sagt Werber Boris Bartels, der die Idee vor vier Jahren mit aus der Taufe gehoben hat. Einige kreative Köpfe wollten nur das Chaos rund um das Relegationsspiel gegen Hertha BSC filmisch aufspießen, und so entstand das erste Video, das gleich zum Youtube-Renner wurde.

Zu diesem Ursprung ihres Beisammenseins will die Halbangst-Truppe zurück, also ist nun erstmal Pause und gespannte Erwartung angesagt. Man wartet auf den Moment in der neuen Saison, der wieder so etwas ermöglichen würde wie "Haus vom Veh" um den ehemaligen Trainer von Eintracht Frankfurt, Armin Veh, das sicher beste Halbangst-Produkt.

(ujr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Musik: Halbangst hofft auf neue Inspiration


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.