| 00.00 Uhr

Männersorgen
Heiner Kamps erlebt ein Donnerwetter

Männersorgen: Heiner Kamps erlebt ein Donnerwetter
Heiner Kamps mit Ehefrau Ella auf einer Gala FOTO: Hans-Jürgen Bauer
Düsseldorf. Das wird viele normal versorgte Frauen freuen: Ella Kamps tritt in der aktuellen Ausgabe des "Bunte"-Magazins den Beweis an, dass auch ihr millionenschwerer Mann Heiner Kamps einige angeblich typische Männer-Marotten pflegt: Wasser laufen lassen beim Zähneputzen etwa bringt die 37-Jährige auf die Palme. Oder wenn er sich in der Küche seinen Karottensaft frisch presse und ein Küchenhandtuch unter die Saftpresse lege statt eines Spüllappens. "Diese orangene Farbe bekommt man ja nie wieder raus in der Waschmaschine.

"Da flippe ich aus." Ihr Ehemann sieht das Ganze gelassen und sagt über seine Frau, sie sei ein sehr emotionaler Mensch. Sie sei einerseits total euphorisch und positiv, "andererseits flippt sie sehr, sehr schnell aus. Sie ist wie ein Gewitter." In Bayern hat das Paar ein großes Haus und der 62-jährige Heiner Kamps wochentags seine Ruhe im Düsseldorf-Domizil. Von sich selber sagt der Selfmade-Man, der zunächst mit Brötchen Millionen verdiente, übrigens: "Ich bin sehr belastbar und nur schwer aus der Ruhe zu bringen."

(bpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Männersorgen: Heiner Kamps erlebt ein Donnerwetter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.