| 00.00 Uhr

Pferderennen
Stute Hollie Marie macht Lust auf Henkel-Renntag

Henkel-Preis 2017 der Diana: Stute Hollie Marie macht Lust auf Renntag
Peter M. Endres, Alexander Pieper, Seraphina Kleeberg, Reiterin Tamara auf Pferdedame Hollie Marie, Lena Domeyer und Larissa Casquinha (v.l.) FOTO: Anne Orthen
Düsseldorf. Der Countdown für den Henkel-Renntag am 6. August läuft: Fast im Wochentakt finden gerade wichtige Vorbereitungsrennen auf den Großen Preis der Diana statt. Dabei handelt es sich um eines der traditionsreichsten Stuten-Rennen weltweit.

Am Dienstag entführten die Veranstalter schon einmal Hollie Marie in den Hafen, um Lust zu machen auf das Renn-Spektakel. Brav posierte die Stute für die Fotografen. Mit dabei waren unter anderen auch Henkel-Manager Alexander Pieper und Peter M. Endres, Präsident des Düsseldorfer Reiter- und Rennvereins. Jockey Tamara hielt auf Hollie Marie die Stellung.

Auf der Grafenberger Rennbahn gibt es nach 2200 Metern stolze 500.000 Euro zu gewinnen. Ausschließlich drei Jahre alte Stuten dürfen teilnehmen. Von gesellschaftlichem Interesse dürfte auch die launige Hut-Parade sein, die die Damen der Gesellschaft erfahrungsgemäß zelebrieren werden. Dieses eine Mal im Jahr lebt dieser Chic auch in Düsseldorf wieder auf.

Auch abseits des Rennsports ist Unterhaltung für Kinder (Hüpfburg) und Erwachsene (Strand-Bereich) garantiert. Die Besucher sollten bei der Anreise beachten, dass die Theodor-Heuss-Brücke noch gesperrt ist. Infos: www.henkel-renntag.de.

(bpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Henkel-Preis 2017 der Diana: Stute Hollie Marie macht Lust auf Renntag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.