| 00.00 Uhr

René Lezard
Hübsche Kleider aus Plakaten

René Lezard: Hübsche Kleider aus Plakaten
Nachwuchsdesigner: Dana Büttner (l.) und Farah Depcik FOTO: Brigitte Pavetic
Düsseldorf. Die Ergebnisse eines vielversprechenden Workshops präsentierte die Modemarke René Lezard gestern in ihrem Shop in den Schadow Arkaden. Spezielle Kreationen kamen in Kooperation mit dem Label LPJ von Designerin Hedwig Bouley und der Akademie Mode & Design (AMD) Düsseldorf heraus: Aus alten René-Lezard-Stoffplakaten sollten die Studenten unter dem Thema "Travel around the world" innovative Kleider kreieren. Ziel sollte es sein, eine Verbindung von lokalen und globalen Elementen zu schaffen - mit dem Anspruch, keinerlei Neuware zu verwenden.

Die besten acht Ergebnisse waren gestern bei einer kleinen Vernissage zu sehen. Der Lohn für die besten Nachwuchsdesigner Dana Büttner und Farah Depcik ist möglicherweise karrierefördernd, denn die beiden erhalten Praktika bei René Lezard und LPJ - das Kürzel steht übrigens für die Vornamen von Bouleys Kindern Lisa, Paul und Joseph. Nach der Präsentation in dem Shop ging es locker weiter an dem Abend. Es gab loungige Musik von DJ Atsmann. AMD-Leiterin Christine Kubatta brachte ihren Modedesign-Professor Claus Bortas mit.

(bpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

René Lezard: Hübsche Kleider aus Plakaten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.