| 00.00 Uhr

Karneval
Jecke Händlerin geht in Ruhestand

Karneval: Jecke Händlerin geht in Ruhestand
Elli Eberhardt mit ihrem Mann Alex in ihrem Laden FOTO: Hans-Jürgen Bauer
Düsseldorf. 44 Jahre schwang sie die Sellerieknolle im Düsseldorfer Karneval. Gestern verabschiedete sich Elli Eberhardt, Ehrenpräsidentin der Närrischen Marktfrauen und Blumenhändlerin, die ihre Kunden gelegentlich mit einem Jaguar belieferte, in den Ruhestand, gab ihren Laden nach 53 Jahren auf.

Elli ist eines der letzten Düsseldorfer Originale, redet, wie ihr der Mund steht und das immer auf Platt. Sie hat den Frauenkarneval mit ihren Sitzungen salonfähig gemacht und ein neues närrisches Hochamt eingeführt: den Sellerieprinzen.

Berühmt waren ihre Weihnachtsfeiern, bei denen sie ihre 100 Gäste mit prächtigen Blumengebinden und selbst gebastelten Geschenken überraschte. Ihr Motto: "Mehr Bunt ins Grau des Alltags". Auch ihr Mann Alex (81) war ein bekannter Karnevalist. Er schrieb viele Lieder, unter anderem den Hit "Die Altstadtlaterne". Elli standen die Tränen in Augen, als sie ihren Laden an der Gladbacher Straße übergab: "Das war mein Leben. Was mache ich bloß ohne meine Blumen?" Alex tröstete sie: "Wir gehen auf Deutschland-Tournee."

(wber)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Karneval: Jecke Händlerin geht in Ruhestand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.