| 00.00 Uhr

Gespräch mit Schauspielerin
Jenny Jürgens unterstützt Bruder in Erbstreit

Gespräch mit Schauspielerin: Jenny Jürgens unterstützt Bruder in Erbstreit
Jenny Jürgens ist wieder in Düsseldorf. Im Streit um das Erbe ihres Vaters steht sie auf der Seite ihres Bruders John. FOTO: Andreas Endermann
Düsseldorf. Es ist schön, dass ich mir dieses Zuhause noch erhalten habe", sagt Jenny Jürgens, "mit Düsseldorf verbinden mich so viele gute Erinnerungen." Gerade ist die Schauspielerin, die mit ihrem Mann David Carreras überwiegend auf Mallorca lebt, wieder auf Stippvisite in der alten Heimat. Kaum angekommen, wurde sie überall auf das Interview ihres Bruders John angesprochen.

In der Zeitschrift "Bunte" hatte er vorige Woche von dem üblen Erbstreit nach dem Tod von Udo Jürgens berichtet. Dessen uneheliche Tochter Gloria Burda, Jura-Studentin in Wien, soll den angezettelt haben und mit ihrem Status als Vermächtnisnehmerin nicht zufrieden sein, obwohl sie vom Vater mit Millionen bedacht wurde. "Gloria hat die Testamentsvollstreckung total blockiert", sagt Jenny Jürgens. Details will sie nicht kommentieren. Aber sie ist stolz auf ihren sonst eher scheuen Bruder: "Bei ihm hat sich ein Ventil geöffnet, was sicher richtig war. Wir Kinder wurden seit neun Monaten wilden Spekulationen ausgesetzt und alle miteinander in einen Topf geworfen. Eines weiß ich sicher - John und ich haben uns in jedem Moment absolut korrekt verhalten. Das gibt uns ein gutes Gefühl."

Hauptgrund für die Reise nach Düsseldorf war Jennys Projekt "Herzwerk" gegen Armut im Alter, das sie gemeinsam mit dem Deutschen Roten Kreuz gegründet hat. In diesen Tagen stehen zahlreiche Termine an. Am Montag ist ein Treffen mit Oberbürgermeister Thomas Geisel geplant. "Wir kennen uns bisher nicht und wollen uns austauschen", sagt sie, "unser Projekt dient ja auch der Stadt." Einen Tag später wird die Schauspielerin dabei sein, wenn im Restaurant "Vapiano" 25 Senioren bewirtet werden. Ebenfalls am Dienstag hat sie einen Fototermin in der Lueg-Apotheke in Oberkassel, wo derzeit ihre "Herzbox" Station macht: "Spenden zu generieren, wird nicht einfacher. Wir würden uns freuen, wenn wir noch einige Firmen und Unternehmen als regelmäßige Unterstützer gewinnen könnten."

Freunde treffen, ins Theater gehen - auch das genießt sie gerade. Doch dann zieht es sie wieder nach Mallorca zurück. Zu David Carreras, seinen Söhnen (14 und zehn Jahre alt) und dem jüngsten Familienmitglied, einem Hamster. "Wir fanden Steward mitsamt seinem Käfig neben einer Mülltonne, bei 40 Grad Hitze", erzählt sie. "Jetzt hat er ein Leben wie im Hotel Adlon. Wir ließen extra ein dreistöckiges Holzhaus für ihn schreinern. Ich beobachte gern, wie er an seinem Zwieback mümmelt."

Im Mai haben Jenny Jürgens und Regisseur David Carreras geheiratet. "Die Hochzeit macht einen Unterschied", hat sie festgestellt. "Zu sagen, das ist mein Mann, und ich bin seine Frau, empfinde ich als wunderschön. Es gibt unserer Familie eine Basis." Regina Goldlücke

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gespräch mit Schauspielerin: Jenny Jürgens unterstützt Bruder in Erbstreit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.