| 00.00 Uhr

Rosenmontagszug
Jobsi Driessen will noch mehr Tilly

Rosenmontagszug: Jobsi Driessen will noch mehr Tilly
Jobsi Driessen gehört zur Belegschaft des Talks "Alt ohne Filter". FOTO: hjba
Düsseldorf. Jobsi Driessen, Präsident des Prinzenclubs, möchte bei Rosenmontagszügen die Motiv-Verantwortung in die Hände von Wagenbau-Chef Jacques Tilly legen.

So könnten zum Beispiel Wiederholungen, etwa zu viele Mostertpöttches auf verschiedenen Wagen, vermieden werden, sagte Driessen in der Center.tv-Sendung "Alt ohne Filter". Bisher hat er noch keine Reaktionen von Vereinsseite bekommen.

"Ich finde den Vorschlag interessant, aber natürlich hängt diese Entscheidung ganz von den Vereinen und dem CC ab", sagt Tilly. "Alle müssten es wollen." Für den nachgeholten Rosenmontagszug am 13. März kann diese Idee ohnehin nicht mehr umgesetzt werden. Tilly feilt derzeit an neuen Mottowagen. "Die Individualität macht den Düsseldorfer Karneval aus", sagt CC-Sprecher Hans-Peter Suchand.

(vpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rosenmontagszug: Jobsi Driessen will noch mehr Tilly


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.