| 00.00 Uhr

Neue Aufgabe
Jörg T. Böckeler hat Sehnsucht nach seiner Lieblingsstadt

Düsseldorf. Unvergessen sind seine Partys und Dinner wie etwa zu Ehren von berühmten Fotografen wie Jim Rakete oder Albert Watson. Da wurde einfach mal kurzerhand ein Raketen-Cocktail serviert oder der Hausherr - bekannt für seinen Wortwitz und Humor - trug als Ovation an den in New York lebenden Watson einen schottischen Kilt. Die Rede ist von Jörg T. Böckeler, der als Generalmanager des Hotels Intercontinental an der Kö und als Vorstandsvorsitzender von NRW Tourismus noch vielen in lebhafter Erinnerung ist.

Nach knapp sieben Jahren in Down-Under kehrt der 51-jährige leidenschaftliche Hotelier nun mit seiner Familie, Ehefrau Bonnie und den Kindern Max und Victoria, ins Rheinland zurück: Ab 1. Januar wird der gebürtige Lippstädter als Vorstand das operative Geschäft der Dorint-Hotelgruppe führen und maßgeblich den Aufbau der neuen Luxushotel-Kollektion Hommage mit anfangs vier Häusern auf Sylt, in Wiesbaden, Baden-Baden und Bremen vorantreiben. "Wir sind voller Vorfreude", ließ Böckeler aus dem fernen Sydney wissen. "Mein Büro wird in Köln sein. Die ersten sechs Wochen werden wir im Dorint am Heumarkt wohnen und uns derweil ein Haus suchen - in der Nähe meiner Lieblingsstadt Düsseldorf", sagte er unserer Redaktion. Am meisten vermisst habe er "die netten Menschen am Rhein, den Tiefgang unserer Kultur und die Backwaren von Bäcker Hinkel".

Der ausgebildete Restaurant-Fachmann begann seine Karriere im heutigen 5-Sterne-Superior-Hotel Traube Tonbach und war anschließend in diversen Luxushotels tätig, darunter auch im Savoy London und dem Kempinski Taschenbergpalais Dresden.

In Australien führte Böckeler jüngst als Area General Manager sowohl das Intercontinental Sydney als auch die weiteren Betriebe der Intercontinental Hotels Group in Sydney und Queensland. Darüber hinaus trug er die Markenverantwortung für Intercontinental Hotels & Resorts in Australien und Neuseeland mit sieben Häusern.

(dh)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neue Aufgabe: Jörg T. Böckeler hat Sehnsucht nach seiner Lieblingsstadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.