| 00.00 Uhr

Youtube-Stars
Kayef und Dagi Bee sind offline unterwegs

Düsseldorf. Der Düsseldorfer Youtube-Star Kayef (Kai Fichtner) geht wieder auf Tour. Der Rap- und Pop-Musiker gibt im Herbst Zusatzshows im Zuge seiner Tournee anlässlich seines zweiten Studioalbums "Chaos" - im Januar absolvierte er den ersten Teil seiner Tour. Schon 2015 zog er zwei Mal durch die Lande, weil seine Konzerte komplett ausverkauft waren. 22 Städte hat der 22-Jährige für seine Tour im Herbst eingeplant. Halt macht er in Hamburg, Berlin, Frankfurt und München. Die Düsseldorfer können ihn am 2. Dezember live in Krefeld sehen. Getourt wird nicht nur durch Deutschland, sondern auch durch Österreich und die Schweiz, beispielsweise nach Wien und Zürich. Mit seinem aktuellen Album Chaos belegte er 2016 für zwei Wochen den vierten Platz in den offiziellen deutschen Albumcharts. Momentan ist Kayef in Amerika und schreibt an neuen Songs.

Auch Dagi Bee (Dagmara Nicole Ochmanczyk) ist im Tour-Fieber. Statt mit Musik tourt die 22-jährige Youtube-Ikone mit ihrer neuen Modekollektion Twentyonenine durch Deutschland. Seit August vergangenen Jahres betreibt Dagi Bee bereits einen Online-Versandhandel für ihre Modeartikel. Nun kommt ihre Kollektion in die Geschäfte - vorübergehend zumindest. Ihre Tour startete bereits, die nächsten Stationen sind Hamburg, Köln (am Freitag und Samstag), Wien und zum Abschluss München. Als Ort für ihre Mode-Präsentation fungieren zeitlich befristete Pop-up-Stores.

Aufgrund des massiven Fan-Andrangs in der Vergangenheit sind für Dagi Bees Pop-up-Stores Tickets erforderlich. Durch diese wird ein bestimmter Zeitrahmen festgelegt, in dem die Fans das jeweilige Geschäft betreten können. Normalerweise erhält man in Pop-up-Stores freien Eintritt. Bei Dagi Bee liegen die Kosten für ein Ticket bei 2,19 Euro und können geordert werden über www.dagi-shop.de.

(sol)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Youtube-Stars: Kayef und Dagi Bee sind offline unterwegs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.