| 00.00 Uhr

Kö-Look
Kein Überblick über den Kleiderschrank

Kö-Look: Kein Überblick über den Kleiderschrank
FOTO: Endermann, Andreas (end)
Düsseldorf. Wenn Beyna Yilmaz sich morgens früh überlegt, was sie anziehen möchte, kann das gut und gerne schon bis zu eine halbe Stunde lang dauern. Das Problem: Die 20-Jährige hat einfach zu viele Anziehsachen. Im Zimmer der Neusserin stehen sechs Kleiderständer und noch eine überquellende Kommode.

"Durch den Raum gehen kann ich aber noch", sagt Beyna, die ein absoluter Mode-Fan ist. Seit sie zehn Jahre alt war, träumt die Neusserin davon, Modedesignerin zu werden. Bisher hat sie ihren Traum zwar noch nicht umgesetzt, aber schon einige Sachen selbst genäht und Kleidungsstücke nach eigenen Vorstellungen umgeändert. Auch mit ihrem Kö-Look beweist Beyna, dass sie ein Händchen fürs Kombinieren hat. Zur schwarz-weißen Spitzenbluse, die sie vor Jahren bei H & M gefunden hat, trägt die 20-Jährige einen schwarzen Faltenrock und gleichfarbige Ballerinas. Das Highlight ihres Outfits ist ein leichter weißer Mantel, den Beyna bei Vero Moda gekauft hat.

"Den wollte ich unbedingt heute anziehen. Also hab ich schnell zu den Dingen gegriffen, die dazu passen", sagt sie.

(sdt)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kö-Look: Kein Überblick über den Kleiderschrank


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.