| 00.00 Uhr

Geisels Geheimes Bergtagebuch
"Keine Sorge, ich bin bald wieder da!"

Geisels Geheimes Bergtagebuch: "Keine Sorge, ich bin bald wieder da!"
Der Aufstieg ist nur ein Klacks für den Düsseldorfer Oberbürgermeister, der Abstieg hingegen fällt ihm oft schwer. FOTO: Tuares-Stiftung
Düsseldorf. "Das Wetter macht meinen Mitsteigern schon arg zu schaffen. Pläne werden geändert, wenn es regnet, wenn es stürmt, sobald die erste Wolke zu sehen ist. Wir dürfen uns nicht von Wetterlagen aufhalten lassen, so viel konnte ich meiner Seilschaft während einer kurzen, nur knapp dreistündigen Präsentation vermitteln, glaube ich.

Dass die Mehrheit sich dennoch dazu entschlossen hat, auf andere Gipfel als die geplanten auszuweichen, macht mich traurig. Verdammte Mehrheiten, aber wenigstens finde ich die Zeit, ein wenig Fanpost zu beantworten. Wann ich denn endlich nach Düsseldorf zurückkomme, schreibt etwa ein Andreas M.F., die Moral der Stadt leide unter meiner Abwesenheit, die Menschen benutzen gar wieder die Rheinbrücken, statt den Strom zu durchschwimmen. Gezeichnet, Ein Verehrer. Lieber Herr M.F., ich kann nicht anders, ich muss Gipfel erklimmen, auf dem Dach Europas sein, da, wo ich hingehöre. Ich bin aber bald wieder da, doch höre ich noch das Rufen der Berge, ganz deutlich: "Thomas, Thomas!" Ach nee, das war nur der VW-Manager, der darum bittet, nicht so sehr am Seil zu ziehen. In Eile, Ihr Thomas Geisel.

Oberbürgermeister Thomas Geisel ist bis zum 14. August für einen guten Zweck in den Alpen. Wir veröffentlichen sein fiktives Berg-Tagebuch.

(tt)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geisels Geheimes Bergtagebuch: "Keine Sorge, ich bin bald wieder da!"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.