| 00.00 Uhr

Kultur
Kunst und Denker - neuer Kreativ-Treff in Unterbilk

Düsseldorf. Von außen sieht es nach einem normalen gutbürgerlichen Wohnhaus aus. Doch wer durchs Tor an der Florastraße 75 in den Innenhof geht, taucht ein in einen neuen Raum für Kreative und Künstler, für Kunstprojekte und Ausstellungen, für Sammler und Galeristen. Dort wo einst Deutschlands älteste Billett-Druckerei Granderath seit der Einführung der Trambahnen in den 80er Jahren des 19. Jahrhunderts Tickets aller Art druckte, und der alte Granderath in seinem holzvertäfelten Büro die Geschäfte führte, haben Rainer Kunst und Meike Denker ihre Namen zum Programm gemacht. Denn was Besseres als "Kunst & Denker" kann man kaum erfinden für ein bislang in Düsseldorf einmaliges Unterfangen.

"Wir sind keine Galerie, aber auch kein alternativer Off-Raum. Wir sind kommerziell, aber mit Seele, bieten Künstlern eine Plattform, verkaufen und vermitteln Kunst, wir legen exklusive Editionen auf für Kunstliebhaber mit eher kleinem Geldbeutel", sagt die 34-Jährige, die mit dem Künstler Martin Denker verheiratet ist und sich seit acht Jahren einen Namen auch im internationalen Kunstbetrieb gemacht hat. Mit Rainer Kunst, Chef der Kommunikationsagentur Kunst und Kollegen, als Partner wagt sie nun den Schritt in die Selbstständigkeit. Gleich zum Auftakt bei der offiziellen Eröffnung heute Abend ab 17 Uhr warten Kunst und Denker mit einem Knaller auf: Die 3D-Brillen liegen bereit. Denn ohne ein solches Modell auf der Nase fehlt einem der richtige Durchblick. Was schade wäre, denn die auf einem Sockel präsentierte Skulptur aus Edelstahl ist die erste ihrer Art. Bekannt dafür mit aktuellster Technik etwas radikal Neues zu kreieren, hat der Künstler Tim Berresheim das erste dreidimensionale in 2500 Schichten und 60 Stunden lang am Stück gedruckte Kunst-Objekt aus Metall geschaffen. Aber auch seine opulente Tapete in 3D und die am Computer unter Einsatz von 3D-Rendering Programmen entstandene Edition "Happy Fingers" sind eine hyperreale Sensation.

Das fanden jedenfalls die Geladenen, die gestern bereits im kleinen Kreis Düsseldorfs neuen Kreativ-Hot-Spot feierten. Mit dabei waren neben Künstlern und Studenten der Kunstakademie Tim Berresheim, der zurzeit mit einer Schau im Aachener Ludwig Forum Furore macht, Fotokünstler Andreas Gursky und die Sammlerfamilie Viehof aus Mönchengladbach. Im nächsten Jahr soll übrigens unter dem Titel "Flora und Fauna" im Haus ein Salon seine Türen öffnen für Dinner und Treffen mit Künstlern und Autoren, für Lesungen und Workshops.

(dh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kultur: Kunst und Denker - neuer Kreativ-Treff in Unterbilk


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.