| 00.00 Uhr

Katharina Sieverding
Kunstaktion gegen Rassismus

Düsseldorf. Erneut stellt die Künstlerin Katharina Sieverding der Obdachlosenhilfe Fiftyfifty und der Flüchtlingsinitiative Stay ein Kunstwerk zur Verfügung. Präsentiert werden die Plakatversionen dieser Arbeit an 66 prominent aufgestellten Wänden. Zwei übereinander angelegte Fotos und der Slogan "Am falschen Ort" schmücken die Plakatständer in der ganzen Stadt. Der Titel zitiert dabei die Biografie des Palästinensers Edward W. Said. Für die Montage kombinierte die Fotokünstlerin die Luftaufnahme von einem syrischen Flüchtlingscamp in Jordanien, in dem mehr als 100.000 Menschen leben, mit dem Foto zweier russischer Soldaten beim Anbringen eines Geschosses.

"Immer weniger Menschen wissen, wo sie hingehören und wo ihr Platz in der Welt ist", erklärt Sieverding ihr Werk. Vor allem wolle man mit Aktionen wie dieser einen Beitrag gegen Menschenverachtung und Ausgrenzung leisten, so Hubert Ostendorf von Fiftyfifty. Erst kürzlich spendete Sieverding schon zehn Arbeiten, und von ihrer aktuellen Gabe sollen Drucke zum Kauf und für den guten Zweck angeboten werden. Sie erhält in diesem Jahr übrigens auch den Käthe-Kollwitz-Preis für bildende Künstler.

(stt)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Katharina Sieverding: Kunstaktion gegen Rassismus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.