| 00.00 Uhr

Maler
Lüpertz mogelte beim Brettspiel

Düsseldorf. Runde Geburtstage im gesetzteren Alter dienen manchmal als Anlass, reinen Tisch zu machen.

Maler, Grafiker und Bildhauer Markus Lüpertz wird am 25. April 75 Jahre alt und hat nun im Gespräch mit dem Düsseldorfer Wolfram Kons eingeräumt, ganz schlecht verlieren zu können, selbst gegen Verwandte ersten Grades. "Ich habe sogar früher meine Kinder bei 'Mensch Ärger Dich nicht' beschissen, um zu gewinnen. Als Vater kann man ja nicht verlieren, was denken denn dann die Kinder", sagte der langjährige Rektor der Kunstakademie in der Dokumentation "Markus Lüpertz - Kunst-Genie im Gehrock". Die Sendung wurde gestern Abend auf N-TV ausgestrahlt, ist aber erneut morgen um 7.30 Uhr auf N-TV sowie in der Mediathek des Senders zu sehen.

(jaw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Maler: Lüpertz mogelte beim Brettspiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.