| 00.00 Uhr

Ball Der Könige
Majestäten und magische Musik

Düsseldorf. Schützen vor: Der Ball der Könige der Interessengemeinschaft der Düsseldorfer Schützenvereine (46 Regimenter aus allen Stadtteilen) war der Auftakt zu ihren vielen Festen. IGDS-Chefin Britta Damm freute sich über Jungschützenkönig Tobias Glöck. "Du und alle Gleichaltrigen seid die Zukunft unseres schönen Brauchtums." Alle Majestätenpaare stellten sich danach auf der Bühne vor. Im Mittelpunkt: Stadtschützenkönig Norbert Ernst Janßen vom Tambourcorps Flehe mit seiner Frau.

Am letzten Tag der großen Kirmes war er beim Armbrustschießen der Treffsicherste. "Wir Schützen wollen allen ein Stück Heimat schenken", sagte er. "Düsseldorf wäre ärmer, wenn es die Schützen nicht geben würde. Sie machen die Stadt und die Stadtteile lebens- und liebenswert", meinte Oberbürgermeister Thomas Geisel. Viel Beifall in den Rheinterrassen gab es für eine Band, die Hits der schwedischen Gruppe Abba sang.

Und dann eine große Überraschung für die IGDS-Chefin. Von Bernd Schäfer, Chef des Rheinischen Schützenbundes, wurde sie mit dem Silbernen Ehrenkreuz ausgezeichnet. Ihr Mann Thomas, Schützenchef in Niederkassel, wusste schon länger von der bevorstehenden Ehrung, hatte aber eisern geschwiegen.

(wber)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ball Der Könige: Majestäten und magische Musik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.