| 00.00 Uhr

Comics
Manga-Künstlern präsentieren sich

Comics: Manga-Künstlern präsentieren sich
Zeichner Hiroaki Ando bei der Manga-Convention FOTO: Anne Orthen
Düsseldorf. Acht Jahre lang hat er in Tokio mit dem Manga-Meister Akira Miyashita gearbeitet - aber inzwischen lebt Hiroaki Ando wieder in Düsseldorf, wo er aufgewachsen und zur Schule gegangen ist.

"Japan war für mich eine tolle Erfahrung, ich habe dort viel gelernt", sagt er über diese Zeit - immerhin ist sein Ausbilder dort ein gefragter Zeichner, bekannt geworden mit der (hierzulande eher unbekannten) Action-Serie "Sakigake! Otokojuku" über ein Jungen-Internat. "Ich musste dort sehr hartnäckig sein, um bei ihm anzufangen", erinnert sich der Düsseldorfer an den schwierigen Weg in den Job: "Am Anfang war ich ihm nicht gut genug." Gestern präsentierte Ando seine eigenen Zeichnungen bei einer Manga-Convention in den Räumen der Volkshochschule am Hauptbahnhof. "Für mich ist das eine tolle Gelegenheit, andere Künstler zu treffen und mich mit ihnen auszutauschen."

Außer dem Düsseldorfer trafen die Manga-Fans unter anderem auch die Zeichnerin de.zibel aus Wuppertal, die ihr Werk "Dreizehn" mitbrachte, und Anne Delseit mit ihrer Vampir- und Werwolf-Reihe "Schattenarie". Zudem gab es zahlreiche Verkaufsstände, an denen die Besucher - einige in fantasievollen Cosplay-Kostümen - Manga-Hefte und viel quietschbuntes Zubehör kaufen konnten.

(nic)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Comics: Manga-Künstlern präsentieren sich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.