| 00.00 Uhr

Fußballkommentator Schreibt Fünftes Buch
Manni, Hanni und ein Mallorca-Krimi

Fußballkommentator Schreibt Fünftes Buch: Manni, Hanni und ein Mallorca-Krimi
Der Gastronom Hanni Hanna (v.l.) und der Autor Manfred Breuckmann im Restaurant Cala d'or in Flingern. FOTO: Andreas Bretz
Düsseldorf. Die Liebe zu Spanien bringt zwei Männer zusammen: Manfred "Manni" Breuckmann verbringt schon seit Jahren seinen Urlaub gleich mehrmals im Jahr auf Mallorca. Und genau dort spielt auch sein fünftes Buch, ein Krimi. "Schnee am Ballermann" heißt es, ist gerade im Westend-Verlag in einer neuen Krimi-Reihe erschienen und erzählt mal ganz locker vom Tod von fünf Menschen, Drogen, Prostitution und Totschlag.

Der zweite Mann Hanni Hanna ist - jedenfalls zur Hälfte - Spanier, betreibt mitten in Düsseldorf ein Tapas-Restaurant. Beide kannten sich aus unterschiedlichen Begegnungen, und als Breuckmann jetzt in dem Restaurant "Cala d'or" in Flingern an der Ecke Dorotheenstraße/Grafenberger Allee essen war, hatte er die Idee zu einer Lesung. Die findet am Montag, 20. April, abends bei einem kleinen spanischen Menü mit spanischen Weinen statt. Es gibt noch einige Karten zum Preis von 40 Euro, wegen der großen Nachfrage wird bereits ein zweiter Lese-Termin angepeilt. Infos unter Telefon 6999722.

Und dann erzählt Breuckmann von "seinem Mallorca". Denn das spielt nicht unter den Schönen und Reichen, sondern bei den "Jungs, die sich durchschlagen in ihrer neuen Wahl-Heimat, auch mal eine Kneipe betreiben oder abrutschen". Mit viel Phantasie und Detail-Verliebtheit beschreibt Breuckmann seine Protagonisten: Gabi, Sabrina, Jörg und Wolf, die ein Haus besetzen. Aber vor allem Frank Husniak, den es aus Gelsenkirchen-Buer auf die Insel verschlagen hat. Ganz wichtig: "Es musste einer aus Gelsenkirchen sein, der sich nicht für Fußball interessiert", beschreibt Schalke-Fan Breuckmann die Auswahl der handelnden Personen. Das sei sein ganz persönliches Statement. "Denn der, der kein Schalke guckt, muss ja schließlich der Mörder sein." Und genau so ist es. Schon gleich auf den ersten Seiten wird klar, dass Frank die schöne Talea aus Paraguay ermorden wird. Warum - das blättert Breuckmann dann auf den nächsten Seiten auf.

Der Krimi ist zum Teil auf Mallorca entstanden, aber zum großen Teil auch in Ludenberg, wo Breuckmann mit Ehefrau Susanne und Hund Camillo lebt. "Ich kann am besten schreiben, wenn ich zum Beispiel eine Woche lang keine anderen Termine habe", so der frühere WDR-Fußballkommentator. Die Handlung für "Schnee am Ballermann" stand schon lange, hatte er den unterschiedlichen Personen zugeordnet und aufgeschrieben. Vor allem, weil er sich auf Mallorca wohl fühlt, dort auch schon einmal zehn, einmal fünf Monate und zudem viele kürzere Urlaube verbracht hat, alle Plätze, Kneipen über die er schreibt, gut kennt. Auch das besetzte Haus, das in dem Krimi eine Rolle spielt, hat er oft gesehen. Und natürlich den Ballermann und die Schinkenstraße. "Dort hält sich ja meine Kundschaft auf, die ganzen Fußballfans." Und mit denen kommt Breuckmann immer wieder gerne ins Gespräch. Nicht nur, um über Schalke zu fachsimpeln. Anke Kronemeyer

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußballkommentator Schreibt Fünftes Buch: Manni, Hanni und ein Mallorca-Krimi


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.