| 00.00 Uhr

Weissfräcke
Marionetten-Theater erhält "Goldenen Lackschuh"

Weissfräcke: Marionetten-Theater erhält "Goldenen Lackschuh"
Der "Goldene Lackschuh" von den Weissfräcken ging in diesem Jahr an das Marionetten-Theater mit Leiter Anton Bachleitner. FOTO: endermann
Düsseldorf. Bereits zum siebten Mal hat die Düsseldorfer Karnevalsgesellschaft Weissfräcke am Samstag im Rahmen ihrer Sessionseröffnung im Hotel Nikko den "Goldenen Lackschuh" verliehen. Der Förderpreis der Weissfräcke-Senatoren ist dieses Jahr mit einem Preisgeld von 3000 Euro verbunden.

Preisträger ist das Düsseldorfer Marionetten-Theater, weil es, so die Begründung des Weissfräcke-Senats, die Kultur in Düsseldorf über alle Generationen hinweg bereichere und viele Menschen glücklich mache. Dies sei, nicht nur in Düsseldorf, in der heutigen Zeit selten geworden.

Theaterleiter Anton Bachleitner freute sich sichtlich über die Auszeichnung und bedankte sich "im Namen von 500 Marionetten". Er sei sehr überrascht gewesen, als er von dem Preis erfahren habe, denn schließlich habe sein Theater ja "mit Karneval gar nicht viel zu tun". Nun würde er sich sehr freuen, wenn der Preis dazu beitragen könne, die Öffentlichkeit wieder ein wenig mehr an das Theater zu erinnern. "Es gibt in Düsseldorf viele Veranstaltungen, die Auswahl ist sehr groß, deshalb sind wir keineswegs immer ausverkauft", sagt Bachleitner. Zur Preisverleihung begleitete ihn übrigens "Tante Tyti", die Hexe aus Michael Endes Wunschpunsch. Diese Marionette, so der Theaterchef, sei inzwischen ein Düsseldorfer Original, habe sie doch bereits in rund 1200 Vorstellungen mitgespielt.

(bwe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Weissfräcke: Marionetten-Theater erhält "Goldenen Lackschuh"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.