| 00.00 Uhr

Rp-Expertenzeit
Zauberer will Marketing mit Magie verbinden

Michael Krisch will Marketing mit Magie verbinden
Unternehmensberater und Berufszauberer Michael Krisch spricht am kommenden Dienstag über "Magisches Marketing". FOTO: Hans-Jürgen Bauer
Düsseldorf. Dass Marketing mit Illusionen viel gemeinsam hat, will Michael Krisch kommende Woche bei der RP-Expertenzeit beweisen. In einem unterhaltsamen Vortrag will der Düsseldorfer Unternehmensberater und Berufszauberer Kunststücke aufführen, die den Zuschauern zeigen sollen, dass Magie und Marketing keine Lügen, sondern ein Spiel mit der Aufmerksamkeit des Gegenübers sind.

"Zauberei zeigt, dass viele Dinge möglich sind, die man für vollkommen unmöglich hält", sagt Krisch. Deshalb faszinierte ihn die Kunst schon als kleines Kind. Seit einigen Jahren doziert der 31-Jährige in Düsseldorf und Köln zum Thema Unternehmenskommunikation, irgendwann begann er, Zaubertricks in seine Vorlesungen einzubauen. "Es hilft den Menschen, die Perspektive zu wechseln und über den Tellerrand zu schauen", sagt Krisch. Bei seinen Auftritten gehe es ihm nicht nur darum, seine Zuschauer zu verblüffen, sondern durch die Magie auch etwas beizubringen: "Die Menschen möchten nicht einfach nur technische Kunststücke sehen. Meine haben deshalb alle einen tieferen Sinn, eine didaktische Ausprägung."

Bei Krisch springen keine Kaninchen aus dem Hut. Stattdessen wendet er sogenannte "Gedankenkunst" an. Die soll dem Publikum zeigen, wie man Menschen emotional ansprechen kann - das sei nicht nur für Marketing-Berufe nützlich, sondern trage zu einer besseren zwischenmenschlichen Kommunikation bei. "Unternehmen versuchen immer, Emotionen zu erzeugen. Das kann Zauberei auch", sagt Krisch.

Der Vortrag "Magisches Marketing" beginnt am Dienstag, 20. Oktober, um 19 Uhr im Konferenzzentrum der Rheinischen Post (Zülpicher Straße 10). Der reguläre Eintrittspreis beträgt 45 Euro, RP-Abonnenten zahlen 35 Euro.

(bur)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Michael Krisch will Marketing mit Magie verbinden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.