| 00.00 Uhr

Medienhaus
Minister Müller und die Fortuna

Medienhaus: Minister Müller und die Fortuna
Bundesminister Gerd Müller am Desk des Medienhauses Düsseldorf. FOTO: end
Düsseldorf. Es ist schon bezeichnend, dass sich der Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung - salopp gesagt: der Entwicklungshilfeminister - beim Redaktionsbesuch gleich nach Fortuna Düsseldorf erkundigte. Gerd Müller, Schwabe und Wirtschaftspädagoge, weiß halt, wenn irgendwo der Schuh drückt oder Penunzen fehlen.

Als er mit RP-Chefredakteur Michael Bröcker am Dienstag zum Interview ins Medienhaus der RP in den Schadow Arkaden kam, wollte er von Lokalchef Uwe-Jens Ruhnau gleich wissen, wie denn der Punkteabstand zwischen der Fortuna und den Münchner Löwen ist.

Nicht, weil er sich Sorgen um die 1860er macht. Der Minister ist Bayern-Fan, wie er freimütig bekannte, da halten sich die Sorgen um den zweiten Münchner Club in Grenzen. Und er liest auch daheim am Morgen gleich den Lokalteil - guter Mann.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Medienhaus: Minister Müller und die Fortuna


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.