| 00.00 Uhr

Fünf Lieblingsorte Eckart Schulze-Neuhoff
Mit Hund Willy in den Ständehauspark

Fünf Lieblingsorte Eckart Schulze-Neuhoff: Mit Hund Willy in den Ständehauspark
Willy ist immer mit dabei, wenn Eckart Schulze-Neuhoff spazieren geht - wie hier im Ständehaus-Park. FOTO: Hans-Jürgen Bauer
Düsseldorf. Er ist 53 Jahre alt, stammt aus Kettwig, hat trockene Verwaltungswissenschaften studiert, hatte aber immer eine ganz besondere Liebe: die zur Kultur, zur Musik, an erster Stelle zur Klassik. Eckart Schulze-Neuhoff hat sein Hobby zum Beruf gemacht und seinen Traumjob gefunden.

Er ist Leiter des Robert-Schumann-Saales, der zur Stiftung Museum Kunstpalast im Ehrenhof gehört. Dort finden gleich mehrere Veranstaltungsreihen rund um Musik statt, die er auch ins Leben gerufen hat. Bei "440Hz" wird Kammermusik mit HipHop oder mit Jazz kombiniert, in der Reihe "erstKlassik" erklingen Chansons oder geht es um Musikliteratur, außerdem lesen in der Reihe "Zweiklang - Wort und Musik" berühmte Schauspieler zur klassischen Musik in dem Saal "mit der besten Akustik in der ganzen Stadt", so Schulze-Neuhoff. Friedrich von Thun, Katja Riemann, Michael Mendl, der Tatort-Kommissar Dietmar Bär oder Elke Heidenreich haben für dieses Jahr noch zugesagt zu lesen. Schulze-Neuhoff lebt mittlerweile gerne in Düsseldorf und freut sich immer, wenn er Zeit hat, mit seinem Petit Griffon-Hund Willy spazieren zu gehen. Der RP nennt er seine fünf Lieblingsorte:

Ständehaus Der Park am alten Landtag mitsamt dem Kaiserteich lockt zu einem schnellen Spaziergang mit Hund Willy, die Pardobar im Ständehaus vor allem sonntags zu einem ausgiebigen Frühstück.

Hohe Straße Welches Lokal, welches Geschäft er zuerst nennen soll, weiß er gar nicht. In diesem Viertel gefällt ihm einfach alles. Dort geht er gerne mit Künstlern, die bei ihm aufgetreten sind, ins "Beluga". Auch, weil dies eines der wenigen guten Restaurants ist, die sonntagabends geöffnet haben. Samstags mittags geht Schulze-Neuhoff oft mit Freunden (Willy ist dann auch dabei) ins "Pezzo", der kleinen Filiale von Casa Luigi. In den Antiquitätenläden geht er gerne stöbern, ohne immer gleich etwas zu kaufen.

NRW Forum Am meisten freut ihn, dass es in diesem Museum unter neuer Leitung weiter geht. Sein eigener Arbeitsplatz ist ja nur wenige Meter entfernt. Darum ist ein Gang ins Forum fast alltäglich, auch, um im Forumscafé von Pino Fusco einen Kaffee zu trinken oder Salat zu essen. Aber natürlich auch, um sich die Ausstellungen anzusehen.

Himmelgeist Wenn Eckart Schulze-Neuhoff einfach mal eine Stunde in aller Ruhe im Grünen spazieren gehen will (natürlich wieder mit Willy), fährt er nach Himmelgeist, sucht sich einen Parkplatz am Schloss Mickeln und genießt die Natur in diesem Areal.

Laufstrecke "Es wird wieder Zeit, regelmäßig zu joggen", sagt Schulze- Neuhoff, der seine morgendliche Route von der Carlstadt über die Theodor-Heuss-Brücke und zurück über die Rheinkniebrücke entlang des Apollo zwei bis drei Mal in der Woche über knapp neun Kilometer läuft. Hinzu kommt noch ein Krafttraining in einem Fitness-Studio.

Anke Kronemeyer

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fünf Lieblingsorte Eckart Schulze-Neuhoff: Mit Hund Willy in den Ständehauspark


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.