| 00.00 Uhr

Jubiläum
Netzwerker feiern die 400. Veranstaltung

Jubiläum: Netzwerker feiern die 400. Veranstaltung
Gerhard Schröder kam 2015 noch einmal zum Ständehaus-Treff. FOTO: end
Düsseldorf. Am kommenden Montag steht die 400. Veranstaltung der bekannten Netzwerker-Treffs aus Düsseldorf an. Es ist ein Ständehaus-Treff, diesmal ist Bahnchef Rüdiger Grube zu Gast und stellt sich den Fragen von RP-Chefredakteur Michael Bröcker. Der Bahnchef dürfte über seine Zukunftspläne mit der Bahn AG sprechen, aber auch Privates verraten. Das ist ein Markenzeichen dieser Zusammenkunft: Die bundesweit bekannten Prominenten werden zu ihrer Profession befragt, aber man erfährt zudem einiges über sie als Menschen. Das kann auch unter die Haut gehen. Dem damaligen RWE-Chef Jürgen Großmann, der mit dieser Frage nicht gerechnet hatte, schossen die Tränen in die Augen, als er die Geschichte erzählte, wie er einen Schiffbrüchigen aus dem Meer rettete. Er stellte ihn später in seiner Georgsmarienhütte an. 1999 begann Organisator Axel Pollheim den Reigen mit dem Landhaustreff, bei dessen Premiere Oskar Lafontaine sechs Monate nach seinem Rücktritt als SPD-Chef und Finanzminister aus dem Nähkästchen plauderte. Der Start des Ständehaus-Treffs in Düsseldorf 2002 mit Gerhard Schröder war dann "großes Kino", wie sich Pollheim erinnert. Der kunstsinnige, aber nicht hochgewachsene Kanzler durfte beim Rundgang nur mit den eher überschaubaren Terrakotta-Kriegern fotografiert werden, nicht mit dem schwarzen Riesenelefanten von Katharina Fritsch. Es entstanden natürlich beide Fotos. Gänzlich unkompliziert dagegen die spätere Kanzlerin Angela Merkel, die sich nach Verhandlungen bis in die frühen Morgen nicht mal nachschminken ließ (im Gegensatz zu einer Bundesministerin). Auf Pollheims Wunschliste steht Russlands Präsident Wladimir Putin, auch Erzbischof Georg Gänswein aus dem Vatikan, wo einst Kurienkardinal Joseph Ratzinger den Besuch in Düsseldorf beinahe zugesagt hätte, aber den erkrankten Papst Johannes Paul zu oft vertreten musste.

Neben den 68 Ständehaus-Treffs ist der In-Treff mit 134 Auflagen der Platzhirsch unter den Netzwerk-Terminen, hinzu kommen Treffs in Neuss und Essen sowie Ärzte-In und Golfturniere. Über die Jahre wurden mehr als 180.000 Besucher gezählt, und nun, da Pollheim mit seinem Team zur Rheinische Post Mediengruppe gehört, wird die 400. Veranstaltung mit einem Sonder-In-Treff am 19. September in der Alten Schmiedehalle auf dem Areal Böhler gefeiert. Mehr als 1000 Gäste werden erwartet, 60 Partner und Sponsoren tischen von Austern bis zum König-Ludwig-Bier auf, und auch eine überlebensgroße Kanzlerin wird bei der Sause dabeisein. Uwe-Jens Ruhnau

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jubiläum: Netzwerker feiern die 400. Veranstaltung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.