| 00.00 Uhr

Gastronomie
Neue Chefs der Ess-Bar arbeiteten vorher in Sterne-Lokalen

Düsseldorf. Wenn das so weitergeht, sollte es gut gehen: Daniel Baur, neuer Chef in der Ess-Bar an der Pionierstraße, legte jetzt zum Pre-Opening seines kleinen Restaurants im Viertel zwischen Graf-Adolf-Straße und Fürstenplatz einen kulinarisch flotten Start hin.

Was er da in der Küche für die Gäste anrichtete, zeigte, aus welcher Schule der junge Koch kommt: Sieben Jahre hat er bei Peter Nöthel, dem früheren Zwei-Sterne-Koch, gelernt und gearbeitet. Und diese Lehrjahre - im Ex-Hummer-Stübchen, dann dem Nöthel's - merkt man ihm an.

Gemeinsam mit seiner Partnerin Olga Jorich wird er das kleine Lokal künftig managen. Und auch sie weiß, wie es geht: Sie hat den Service bei Jean-Claude Bourgueil in dessen "Schiffchen" in Kaiserswerth gelernt. Guter Hintergrund also. Zur Eröffnung kam dann Lehrmeister Peter Nöthel vorbei und ließ sich gemeinsam mit Lebensgefährtin Katja Capellmann gern zeigen, was künftig in der Ess-Bar an Essbarem auf den Teller kommt. Das Lokal gibt es schon seit geraumer Zeit, die Vorbesitzer wollen sich jedoch jetzt an anderer Stelle gastronomisch versuchen.

Die Gastro-Szene in diesem Viertel hat in den letzten Jahren einen enormen Wandel erlebt, die Straßen in dem Bereich sind beliebte Wohnadressen, aber auch eine ganze Reihe von Büros sind potenzielle Kunden. Von montags bis freitags hat die Ess-Bar daher von 11.30 bis 14 Uhr und von 18.30 Uhr bis 22 Uhr offen, Sa. von 18.30 bis 22 Uhr.

(ho-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gastronomie: Neue Chefs der Ess-Bar arbeiteten vorher in Sterne-Lokalen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.