| 00.00 Uhr

Lesung
Nichts für Zartbesaitete

Lesung: Nichts für Zartbesaitete
Schauspielerin Anna Schudt liest heute im Savoy. FOTO: Andreas Bretz
Düsseldorf. Zur Abwechslung einmal ein Stoff, aus dem die Alpträume sind: "Tödlich verletzt" lautet der Titel einer Veranstaltung im Savoy Theater am Mittwochabend. Es geht um häusliche Gewalt.

Gewalt, die so weit geht, dass Männer ihre Frauen auch töten. Erstmals sind die international gefeierten Monologe in Deutschland zu hören. 15 Fälle, auf tatsächlichen Fällen beruhend, erzählen von den Brutalitäten und Qualen hinter verschlossenen Türen. Die Texte, die 2012 zum ersten Mal in Italien als Theaterprojekt aufgeführt wurden, sind allesamt an Zeitungsartikel angelehnt und basieren auf journalistischen Recherchen.

Auf der Bühne lesen die Rechtsanwältin und Ehefrau des Oberbürgermeisters Vera Geisel, die Schauspielerin Anna Schudt, die Sängerin Etta Scollo, die Rektorin der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Anja Steinbeck, die Korrespondentin der Zeitung "La Repubblica" in Berlin Tonia Mastrobuoni und die Intendantin des Düsseldorf Festivals Christiane Oxenfort.

(bpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lesung: Nichts für Zartbesaitete


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.