| 00.00 Uhr

Wohltätigkeit
Opernstars helfen mit Gala der Aids-Stiftung

Wohltätigkeit: Opernstars helfen mit Gala der Aids-Stiftung
Ulrich Heide (v.l.), Elisabeth Pott, Elena Sancho Pereg und Christoph Meyer erläuterten das Programm der Gala. FOTO: Andreas Bretz
Düsseldorf. Eine der am meisten gefeierten Nachwuchskünstlerinnen in der Opernwelt - die junge spanische Sängerin Elena Sancho Pereg - engagiert sich zum ersten Mal bei einem festlichen Benefiz-Abend. "Das Thema Aids geht uns alle an und einige meiner Freunde sind direkt betroffen. Es ist wichtig, diese Krankheit zu besiegen", sagt die Sopranistin und Förderpreisträgerin des Landes NRW.

Sie führt die Riege der zehn hochkarätigen internationalen Solisten an, die bei der siebten Operngala am 5. März 2016 im Opernhaus zugunsten der Deutschen Aids-Stiftung ohne Gage singen. Zusammen mit dem Chor der Deutschen Oper am Rhein und den Düsseldorfer Symphonikern unter der Leitung von Generalmusikdirektor Axel Kober werden die Sänger ein Programm mit berühmten Opernarien und Stücken aus bekannten Operetten und Musicals gestalten. Nachdem dieses Jahr mit mehr als 165.000 Euro ein Rekorderlös erzielt und bislang insgesamt mehr als 920.000 Euro verbucht wurden, rechnet Elisabeth Pott, Vorstandsvorsitzende der Deutschen Aids-Stiftung, fest damit, die Millionengrenze zu knacken.

Denn auch Generalintendant Christoph Meyer und sein Haus schenken den unter der Schirmherrschaft von Thomas Geisel stehenden Abend der seit fast 30 Jahren größten Hilfsorganisation in Deutschland für notleidende Menschen mit HIV/Aids. "Die Gala hat sich seit den Anfängen 2009 fest etabliert", sagt Meyer. Er freut sich, dass es immer wieder gelingt, einen musikalischen Genuss mit einem so wichtigen Thema zu verknüpfen. "Die Gala ist eine unseren entscheidenden Einnahmequellen, denn wir können nicht helfen ohne Spenden", sagt Ulrich Heide, Geschäftsführender Vorstand der Deutschen Aids-Stiftung. In Deutschland leben nach neuesten Zahlen 83.000 Menschen mit HIV/Aids, jährlich infizieren sich 3000 neu. 2014 konnte die Stiftung in Düsseldorf knapp 60 Betroffenen helfen und fünf größere Projekte fördern.

Mit dem Kauf einer Eintrittskarte für die Operngala (unter Telefon 0211 8925211 oder unter www.operamrhein.de) kann jeder nicht nur einen Abend voller Operetten- und Opern-Arien genießen, sondern die Arbeit der Stiftung unterstützen.

(dh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wohltätigkeit: Opernstars helfen mit Gala der Aids-Stiftung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.