| 00.00 Uhr

Film
Patrick Mölleken feierte Premiere mit Rufus Beck

Düsseldorf. Auf die Premiere des Films "König Laurin" hat der Düsseldorfer Patrick Mölleken hingefiebert. Nicht zuletzt, weil die Dreharbeiten im Frühjahr 2015 in Südtirol so außergewöhnlich gewesen seien. Sieben Wochen lang hat das Team zusammen in den Bergen gearbeitet. Zu einem Wiedersehen mit seinen Schauspiel-Kollegen kam es jetzt bei der offiziellen Vorstellung in München, wo er unter anderem auf Rufus Beck und Volker Zack traf.

"Mit den beiden zu arbeiten, war ein tolles Erlebnis", sagt Mölleken, sie seien großartige Charakterdarsteller. Am Set habe Volker Zack ständig gute Stimmung verbreitet - egal ob um 5 Uhr morgens oder gegen Ende eines langen Drehtags. Das Ergebnis ist seit gestern bundesweit in den Kinos zu sehen. Patrick Mölleken stellt "König Laurin" auch persönlich in Düsseldorf vor. Am Samstag, 10. September, 14.30 Uhr, kommt er ins Cinestar, Hansaallee 245, um den Film in seiner Heimat zu bewerben.

Im Mittelpunkt des Familienfilms von Regisseur Matthias Lang steht der junge Theo (gespielt von Florian Burgkart), der aufgrund seiner geringen Größe nicht den Erwartungen seines Vaters, König Dietrich, entspricht. Patrick Mölleken ist in "König Laurin" als hasserfüllter Ritter zu erleben, der versucht, Theo für seine Zwecke zu beeinflussen. In Düsseldorf ist der Film aktuell im Cinestar sowie im Ufa-Palast zu sehen.

(jaw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Film: Patrick Mölleken feierte Premiere mit Rufus Beck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.