| 00.00 Uhr

Mode
Petra Dieners bloggt für Frauen über 40

Mode: Petra Dieners bloggt für Frauen über 40
Petra Dieners schreibt unter www.lieblingsstil.com über Mode, die ihr gefällt. Sie entwirft auch selbst Kleider wie klassische knielange Röcke. FOTO: andreas bretz
Düsseldorf. Petra Dieners will nicht künstlich auf jung machen, sagt sie. Aber bei der Suche nach Modepublikationen im Internet, die auch Frauen über 40 ansprechen, wurde sie einfach nicht fündig. "Das meiste erschien mir sehr konservativ", sagt die 44-Jährige. Seit dem Sommer betreibt sie daher ihren eigenen Blog "Lieblingsstil", entdeckt für ihre Leserinnen kleine Labels und Modetrends aus Düsseldorf und der Welt. Von Verena Patel

Begonnen hat sie damit im Südfrankreich-Urlaub. "Ich bin einfach in Geschäfte gegangen, die mir gefielen und habe gefragt, ob ich darüber schreiben und fotografieren darf", erzählt Dieners. "Die Resonanz war sehr positiv."

Obwohl es sie bereits als Schülerin zu Mode und Design hinzieht, studiert Dieners zunächst BWL in Wuppertal. Danach arbeitet sie für verschiedene Unternehmen in Deutschland. Von 1997 bis 2002 lebt sie in Singapur und gründet eine eigene Firma, die sich auf Möbeldesign spezialisiert. Unter anderem entwirft das Team eine Art runden Strandkorb mit einem Dach, das man wie bei einem Cabrio zusammenfalten kann. Schließlich zieht sie mit ihrem Mann nach Grafenberg, bekommt einen Sohn, verkauft ihr Unternehmen. "Ich wollte mich mehr der Familie widmen", sagt sie.

Das Bloggen lasse sich damit gut vereinbaren. Und schreiben will sie genau für jene Zielgruppe: Frauen, die Beruf und Familie haben und daher auf einen Blick einen Querschnitt von dem bekommen wollen, was gerade angesagt ist. Um das herauszufinden, besucht Dieners Messen wie kürzlich die CPD und blickt auch über den Tellerrand der Mode. Auf der Kunstmesse Tefaf in Maastricht will sie dabei sein, um sich Anregungen zu holen. Denn Dieners entwickelt auch eigene Kollektionen, die sie bei einer Schneiderei in Krefeld herstellen lässt. Stoffe und Schnitte sucht sie selbst aus. Für den Sommer hat sie sich von den leuchtend bunten Mustern Afrikas inspirieren lassen. In dem Stoff in Blau und Orange gibt es zum Beispiel einen knielangen eng anliegenden Rock oder eine Tunika. "Die Schnitte sollten eher klassisch sein, so dass sie auch bürotauglich sind, bei den Stoffen kann es dann auffälliger werden." Sie kombiniert gern Altes mit Neuem, beispielsweise ältere zeitlose Stücke wie einen schwarzen Blazer mit einem verschlungenen Gürtel. In dieser Saison empfiehlt sie außerdem große Ohrringe, die auch geeignet seien, etwas Altes aufzupeppen.

Auch auf der Straße spricht die Bloggerin immer wieder Menschen an, deren Stil sie beeindruckt. So wie Gabriele Göllner, die ein Schuhgeschäft an der Kö betreibt. "Sie legt mit über 70 sehr viel wert auf Mode, kombiniert zum Beispiel Turnschuhe zum Mantel." Turnschuhe trägt auch Dieners sehr gern, in diesen Tagen mit einer Biene aus Metall verziert, die über eine Öse verfügt, durch die sich ein Schnürsenkel ziehen lässt. Auch auf das Düsseldorfer Label "a cuckoo moment", das den Schuhschmuck herstellt, ist sie bei ihren Recherchen gestoßen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mode: Petra Dieners bloggt für Frauen über 40


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.