| 00.00 Uhr

Karneval
Prinzengarde feiert internationalen Ball

Karneval: Prinzengarde feiert internationalen Ball
Der italienische Jazz- und Popsänger Giacomo di Benedetto sorgte mit seiner Gastsängerin Chantal Jansen und der Bigband Caravan für eine optimale Atmosphäre zum Tanzen. FOTO: Andreas Endermann
Düsseldorf. Fröhlich, festlich und schick feierte die Prinzengarde Rot-Weiss am Samstagabend ihren großen Ball International. Mit fast 600 Gästen war der 48. Ball im Rheingoldsaal des Hiltons in Golzheim schon seit Ende Juni ausverkauft. Von Robin Hetzel

Das Programm, das den Gästen zum 90. Vereinsjubiläum in diesem Jahr geboten wurde, konnte sich durchaus sehen lassen. "Feiern, Tanzen, einfach Spaß haben", beschrieb Dirk Kemmer, Vorsitzender der Prinzengarde, das Erfolgsrezept des Abends. Besonders froh sei er über die Entwicklung des Balls in den letzten Jahren: "Wir haben viel für das jüngere Publikum getan und ernten nun die Früchte der jahrelangen Arbeit" sagte Kemmer über den großen Mix an unterschiedlichen Musikern.

Mit Liedern von Rod Stewart bis hin zu aktuellen Tanzhymnen sorgte der italienische Jazz- und Popsänger Giacomo Di Benedetto zusammen mit der Bigband Caravan für die optimale Atmosphäre zum Tanzen. Fast zwei Stunden lang versetzte er die Gäste in Feierlaune. Neben den 365 Vereinsmitgliedern schauten viele weitere bekannte Gesichter auf dem Ball vorbei. Darunter unter anderem FDP-Chefin Marie-Agnes Strack-Zimmermann, Hilton-Chef Mathias Busch, Gastronom Peter-Michael Halcour, Ex-Prinz Christian Erdmann und CC-Präsident Michael Laumen. Auch Oberbürgermeister Thomas Geisel zog es mit Gattin Vera auf die Tanzfläche.

Fasziniert von der Stimmung waren auch Prinz Carsten II. und seine Venetia Yvonne, die nach dem feierlichen Einschreiten in den Saal auf dem Parkett tanzten. "Ich bin hellauf begeistert, hier mit der Garde einlaufen zu können. Der Ball ist eine der herausragenden Veranstaltungen des Düsseldorfer Karnevals", freute sich der Prinz über den traditionellen Einlauf in den Reihen der Garde. Die Venetia stimmte zu: "Hier kann man den Karneval in seiner vollen Blüte erleben." Der Ball war für das Prinzenpaar zugleich auch der letzte Auftritt in der Vorsession dieses Jahres. "Die nächsten Wochen werden wie ein kalter Entzug sein", sagte Prinz Carsten lachend.

Ein besonderer Programmpunkt war auch die Auszeichnung für Oscar Bruch. Für seine umfangreichen Aktivitäten für Kultur und Brauchtum in Düsseldorf wurde der Schausteller mit der Auszeichnung "Rudi" - in Erinnerung an das ehemalige Vereinsmitglied Rudolf Witzel - geehrt. "Dieser Mann kämpft für Ideen, setzt seine Träume um und sorgt für grandiose Stadtwerbung", sagte Unicef-Komitee-Mitglied Heribert Klein über Bruch, der die Eisbahn am Corneliusplatz und das Riesenrad am Burgplatz betreibt. "Er ist durch und durch Düsseldorfer, präsentiert den Brauchtum rund um das Jahr und hat das Herz am richtigen Fleck", begründet Kemmer die Entscheidung des Vereins Bruch, der bereits seit elf Jahren Mitglied in der Prinzengarde ist, die Auszeichnung zu verleihen.

Musikalischer Höhepunkt des Abends war der Auftritt des bekannten Show-Pianisten Sascha Klaar. Mit Unterstützung vom New Yorker Saxophonisten Gary Wiggins und dem Schlagzeuger Charly T., der bereits mit Marius Müller-Westernhagen durch Deutschland tourte, begeisterte Klaar das Publikum am späten Abend mit einer großen Bandbreite an Jazz-, Klavier- und Popsongs.

Nach dem Ende des offiziellen Veranstaltungsteils öffnete dann die Füchschen Bar International, während die Bands Caravan und Sound Convoy bis spät in die Nacht zum Sonntag endgültig für leere Stühle im Saal und eine volle Tanzfläche sorgten. 

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Karneval: Prinzengarde feiert internationalen Ball


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.