| 00.00 Uhr

Charity
Rekordsumme für den guten Zweck

Charity: Rekordsumme für den guten Zweck
Thea Ungermann, Robert Lamers, Gertrud Schnitzler-Ungermann (v.l.) FOTO: ORTH
Düsseldorf. Thea Ungermann, Chefin der Brauerei Schumacher, war sichtlich ergriffen. Als sie gestern in ihrem Brauhof an der der Oststraße die diesjährige Spendensumme vortrug, da war das eine oder andere Freudentränchen sichtbar, während ihre Stimme leicht zitterte. Auf diese Summe kann die Brauerei-Familie wahrlich stolz sein: Durch den Weihnachtsbasar am 1. Advent sowie großzügige Spenden kamen in diesem Jahr 56.000 Euro zusammen - auch dank der Familie Lamers und den Fortin Mühlenwerken.

Mit dem Geld soll bedürftigen Menschen aller Generationen und verschiedener Konfessionen geholfen werden. 16 Einrichtungen in Düsseldorf sollen laut Ungermann bedacht werden. Auch im Vorjahr waren schon fast 54.000 Euro zusammengekommen.

Der Weihnachtsbasar am ersten Advent steht seit 27 Jahren unter den Leitsprüchen "Düsseldorfer für Düsseldorf" und "Mit Freude Freude schenken". Ungermanns Belegschaft arbeitete an diesem Tag unentgeltlich, Stammgäste haben gebastelt, gestrickt, gepackt, und Freunde der Brauer-Familie, Lieferanten, Kunden und Gäste haben zudem gespendet.

(bpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Charity: Rekordsumme für den guten Zweck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.