| 00.00 Uhr

Dreischeibenhaus
Restaurant bekommt eine "Bel Étage"

Dreischeibenhaus: Restaurant bekommt eine "Bel Étage"
Florian Hartmann ist Küchenchef im Phoenix Restaurant. FOTO: Roman Knie
Düsseldorf. Ob in Lavendelheu gewälzte Ziegenbutter, Bucheckern aus dem benachbarten Wald, grüne, eingeweckte Holunderbeeren, die wie Kapern schmecken oder geräucherter Wildschweinschinken aus der eigenen Jagd zum selbst gebackenen Altbierbrot - "in der Bel Étage soll man sich für den Genuss Zeit lassen und neue Aromen erleben", sagt Florian Hartmann, Küchenchef im Phoenix Restaurant & Bar.

Morgen geht nun, ein halbes Jahr nachdem Unternehmer Patrick Schwarz-Schütte das Lokal in seinem revitalisierten Dreischeibenhaus eröffnet hat, im ersten Stock auch der Fine Dining Room auf. In privater Atmosphäre - gerade einmal 20 Personen finden Platz - werden der Koch und sein Team Menüs mit bis zu zehn Gängen auftischen. "Wir sind stets auf der Suche nach neuen Produkten, gerne ungewöhnlich und aus der Region. Es wird viel eingelegt, geräuchert, gepökelt, gebacken, gereift und fermentiert - im Idealfall soll der Gast etwas Unerwartetes erleben", betont Hartmann. Aus den regelmäßig wechselnden Menüs können eine beliebige Anzahl an Gängen gewählt werden. So wie im Hauptrestaurant, wo früher die Telefonzentrale des Düsseldorfer Wahrzeichens war, gar nichts von der Stange ist, ist auch die Einrichtung der Bél Etage mit ihren petrolfarbenen Säulen und Kunstwerken maßgeschneidert. Der Raum ist von Mittwoch bis Samstag ab 18 Uhr geöffnet.

(dh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dreischeibenhaus: Restaurant bekommt eine "Bel Étage"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.