| 00.00 Uhr

Kultursalon
RP-Leser auf dem Dach des Kölner Doms

Kultursalon: RP-Leser auf dem Dach des Kölner Doms
In der Veranstaltungsreihe Kultursalon ging es für die Teilnehmer unter anderem auf das Dach des Kölner Doms. FOTO: RP
Düsseldorf. Einen ungewöhnlichen Blick auf Köln konnten jetzt einige unserer Leser genießen: Vom Dach des Domes aus bot sich ihnen ein grandioses Panorama rund um den in der Sonne funkelnden Rhein. Zielsicher waren sie von zwei Mitarbeitern des Dombauvereins, Christine di Constanzo und Matthias Deml, durch ein Gewirr von schmalen Gängen und großen Hallen dorthin geführt worden.

Zuvor hatte RP-Redakteur Detlev Hüwel die 28 Teilnehmer begrüßt, zu denen Christa Lange, Rainer Maaß und Siegrun Herzberg aus Düsseldorf, das Ehepaar Werner Winkes aus Kaarst und Klara Schwers aus Ratingen gehörten.

Mit dabei auch Dorothée Coßmann vom Rheinischen Sparkassen- und Giroverband, der auch diese Veranstaltung des "Kultursalons" unterstützte. Das spektakuläre Besuchsprogramm begann mit einer Fahrt im Außenaufzug auf rund 50 Meter Höhe. Dort erfuhren die Besucher, dass die Domverantwortlichen bereits 1937 - zwei Jahre vor Kriegsbeginn - von Berlin aufgefordert worden waren, Kisten herbeizuschaffen, um die zum Teil aus dem Mittelalter stammenden Fenster im Ernstfall in Sicherheit bringen zu können.

Im Krieg ist der Dom keineswegs unbeschädigt geblieben, wie mitunter angenommen wird: 70 Brand- und 14 Sprengbomben hat er abbekommen. Doch bei dieser Tour strahlte er im Sonnenschein. "Herrlich", riefen die Gäste und nutzten die Gelegenheit zu ungewöhnlichen Fotos vom Dom aus.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kultursalon: RP-Leser auf dem Dach des Kölner Doms


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.