| 00.00 Uhr

Dany Cerf
Spitzenkoch empfängt japanischen Kollegen

Düsseldorf. Ein Japaner, der in Paris lebt und italienisches Essen kocht: Allein das ist schon "formidable", sagt Sternekoch Dany Cerf vom Le Flair.

Normalerweise gehen deutsche Köche nach Frankreich zum Kochen, doch wer kommt schon von Paris nach Düsseldorf? "Das ist einmalig", meint Cerf erfreut. Denn am 22. und 23. Mai kommt der japanische Spitzenkoch Koji Higaki nach Derendorf, um mit Cerf am Herd zu stehen und mit ihm ein Fünf-Gänge-Menü mit zwei Amuse-Bouches zu zaubern.

"Nur für dieses besondere Event wird das Restaurant an diesen beiden Tagen geöffnet", erklärt Le-Flair-Inhaberin und Cerfs Lebensgefährtin Nicole Bänder. Koji Higaki begibt sich damit quasi auf Gegenvisite, denn er erhielt bereits Besuch aus der Landeshauptstadt: Der japanische Koch Shunsuke Murase, Souschef im Le Flair, wo er von Beginn an mit Cerf die Stellung hält, durfte bereits in Higakis Restaurant "L'inconnu" in Paris hospitieren.

Higaki eröffnete sein Restaurant mit italienischer Küche vor einem Jahr und gilt seitdem als Anwärter auf einen Michelin-Stern. Kein Wunder, hat er sein Handwerk doch als Souschef des Zwei-Sterne-Kochs Shinichi Sato im Restaurant "Passage 53" in Paris gelernt.

"Was wir servieren werden, verraten wir noch nicht. Aber so viel ist sicher: Es werden elegante Kompositionen mit italienischen und französischen Elementen auf Sterne-Niveau sein", kündigt Dany Cerf an.

(wa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dany Cerf: Spitzenkoch empfängt japanischen Kollegen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.