| 00.00 Uhr

Riesenrad
"Standort Kö war mein Traum"

Riesenrad: "Standort Kö war mein Traum"
Schönes Gastspiel: Das Riesenrad an der Kö wird jetzt abgebaut. FOTO: end
Düsseldorf. Der Februar ist kein Monat für Events an der frischen Luft - das Wetter ist meist mies, nach der Weihnachtszeit atmet die Welt durch und sammelt Kräfte für den Frühling. Just in dieser Zeit baute Oscar Bruch sein "Wheel of Vision" am Nordende der Königsallee auf.

"Ganz egal, wie das Geschäft war: Dort einmal mit einem Riesenrad zu stehen, war mein absoluter Traum", sagt der Schausteller. Jammern will Bruch nicht, "ich bin am Ende mit einem blauen Auge davongekommen".

Ursprünglich sollte das Riesenrad anlässlich der Eröffnung der Wehrhahn-Linie nur vom 28. Januar bis zum 28. Februar an der Kö stehen. Da verregnete Wochenenden die Menschen vom Besuch der Attraktion fernhielten und die Genehmigung es erlaubte, verlängerte Bruch bis zum Rosensonntag. "Da haben wir Glück gehabt, die Sonne schien oft." Eine Rückkehr zur Kö wird es wohl nicht geben, der Corneliusplatz mit Bäumen und Brunnen wird bald wiederhergestellt.

(ujr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Riesenrad: "Standort Kö war mein Traum"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.