| 00.00 Uhr

Engagement
Starke Hilfe für das Schauspielhaus

Düsseldorf. Bettina Siempelkamp ist Unternehmensberaterin, begeisterte Theatergängerin und pflegt einen privaten Theatersalon. Sie schaltete sich in die Diskussion um die Zukunft des Schauspielhauses ein und entwickelte mit Intendant Wilfried Schulz die Idee, ein Kuratorium engagierter Bürger zu gründen, das sich an der Seite des Freundeskreises für die Zukunft des Hauses einsetzt. Die Kampagne "Schauspielhaus2020" war geboren.

Siempelkamp ist die Sprecherin der Gruppe. Sie wusste, dass sich der international gefragte Fotograf Thomas Ruff sehr für Architektur und Stadtplanung interessiert. So konnte sie auch ihn für das Kuratorium gewinnen - er erklärte sich sogar bereit, zwei Fotoarbeiten speziell für das Schauspielhaus zu entwickeln. Der Verkauf der Sonderedition dieser Werke beginnt heute im Online-Shop der RP und kommt der Spendenaktion "Schauspielhaus2020" zugute.

"Mit der Kampagne haben wir viele Spender erreicht und liegen jetzt in einem guten sechsstelligen Bereich", sagt sie stolz. Bis Ende der Spielzeit 2018 sollen sechs Millionen Euro beisammen sein, die dann von der öffentlichen Hand um weitere sechs Millionen aufgestockt werden. Mehr zu den Ruff-Werken auf den Seiten A4/5

(dok)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Engagement: Starke Hilfe für das Schauspielhaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.