| 00.00 Uhr

Mode
Stefan Jakobs macht Bundesliga-Profis schick

Mode: Stefan Jakobs macht Bundesliga-Profis schick
Stefan Jakobs ist dafür verantwortlich, dass die Spieler von fünf Bundesliga-Mannschaften abseits des Platzes gut gekleidet sind. FOTO: Ansons
Düsseldorf. Der eine hat ziemlich ausladende Schultern, der andere extra lange Beine und wiederum ein anderer durchs Training recht ausgeprägte Oberschenkel. "Da passt nichts, kein Hemd, keine Hose, kein Sakko von der Stange", sagt Stefan Jakobs. Von Dagmar Haas-Pilwat

Der Mann muss es wissen, schließlich sorgt er dafür, dass Fußballer wie André Schürrle, Marco Reus, Marcel Schmelzer, Pierre-Emerick Aubameyang (alle Borussia Dortmund), Kevin Kampl, Robbie Kruse (beide Bayer Leverkusen) oder Benedikt Höwedes (Schalke 04) nicht nur auf dem Rasen eine gute Figur machen.

Bevor morgen die Sommerpause zu Ende geht und die Bundesliga mit der Begegnung Bayern München gegen Werder Bremen wieder startet, hat Jakobs ganze Arbeit geleistet. Denn als Einkaufs-Direktor des Herrenhauses Anson's, das seinen Konzern-Sitz in Düsseldorf hat, ist er seit vier Jahren zudem zuständig für die Business-Ausstattung der Spieler von fünf Bundesligavereinen: Borussia Dortmund, Eintracht Frankfurt, Hamburger SV, Bayer 04 Leverkusen und FC Schalke 04.

BVB-Spieler Marco Reus beim Anprobe-Termin. Dafür fahren die Ausstatter stets zu den jeweiligen Vereinen. FOTO: Karsten Rabas/Anson's

Damit die Fußballer auch bei offiziellen Anlässen, bei internationalen Einsätzen und Auswärtsspielen stets top aussehen, kümmern sich Stefan Jakobs und sein Team darum, das vor jedem Saison-Start die Garderobe komplett gewechselt wird. "Pro Verein statten wir den gesamten Profi-Kader, die Trainerteams, Vorstände und die Mitarbeiter der Geschäftsstelle aus. Die komplett maßgeschneiderten Business-Outfits passen wir bei den individuellen Fitting-Terminen den Herren an. Da kommen je Verein schon einmal 70 bis 150 Outfits zusammen", plaudert der professionelle Anzieher aus dem Nähkästchen.

Können die Spieler denn bei Farbe und Material vielleicht ein Wörtchen mitreden? Wohl eher nicht. "Schnitte, Stoffe, ob Blau, Grün oder Grau oder auch vereinsspezifische Veredelungen der Garderobe, wie beispielsweise Stickereien im Sakko, werden gemeinsam mit den Vereinen jährlich abgestimmt", sagt der Experte. Er hat allerdings festgestellt, dass zahlreiche der Spieler ein ausgeprägtes Faible für Mode haben. Sie schätzen demnach hochwertige Stoffe und modische Schnitte. Außerdem sollte die Kleidung bei Flug- oder Busreisen stets bequem sitzen.

Der frühere Fortune Joel Pohjanpalo trägt mittlerweile das Sakko von Bundesligist Bayer Leverkusen. FOTO: Anson's

Fragen nach den individuellen Körpermaßen, dem Umfang von Oberschenkel oder Taille der Spieler erübrigen sich, denn der Schneider ist zur Diskretion verpflichtet. Aber so viel wird denn doch verraten: Die meisten Maße hat der Herrenausstatter in seinem Computer gespeichert. Neuzugänge werden frühzeitig vermessen und falls sich die eine oder andere Figur während der Saison unerwartet verändert, wird garantiert prompt reagiert.

Seit der neuen Spielzeit steht Weltmeister André Schürrle bei Borussia Dortmund unter Vertrag. FOTO: Karsten Rabas/Anson's

Damit die Spieler nicht eigens zur Anprobe nach Düsseldorf reisen müssen, werden die Fitting-Termine kurz vor dem Bundesliga-Start so organisiert, dass ein Ausstatter-Team mit der neuen Garderobe zum Trainingsgelände der Vereine fährt. "In der Regel sind wir dann einen kompletten Tag vor Ort", erklärt Stefan Jakobs. "Die Spieler nutzen die Zeit zwischen zwei Trainings-Einheiten für die Anprobe und wir ändern gegebenenfalls an Ort und Stelle." Mit Fortuna Düsseldorf übrigens hatte 2014 das Mönchengladbacher Modeunternehmen Cinque den Vertrag als Ausstatter verlängert. 

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mode: Stefan Jakobs macht Bundesliga-Profis schick


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.