| 00.00 Uhr

Stadtdechant
Steinhäuser auf den Spuren Jesu

Düsseldorf. Vermisst wird Monsignore Rolf Steinhäuser schon jetzt von einigen aus seiner Herde. "Wo ist denn der Stadtdechant, er geht doch erst in einem Monat nach Köln?", fragten sich einige Katholiken aus dem Stadtgebiet. "Er wird nur noch zwischen dem 15. und 20. September in Düsseldorf sein", sagt Beate Plenkers-Schneider vom katholischen Gemeindeverband. Bis zu seinem Umzug verbringt der künftige Domkapitular mit Residenzpflicht in Köln eine Phase der Rekreation in einem Kloster und reist dann nach Israel.

Dort stehen Exerzitien auf den Spuren Jesu an. Unter anderem geht es an den See Genezareth. Steinhäuser kam Ende 1996 als Pfarrer nach St. Lambertus. Kurz darauf wurde der heute 62-Jährige als Stadtdechant der ranghöchste Repräsentant der katholischen Kirche in Düsseldorf. Sein Nachfolger wird Mitte Oktober Ulrich Hennes aus Hilden, der auch Kreisdechant im Kreis Mettmann ist.

(jj)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadtdechant: Steinhäuser auf den Spuren Jesu


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.