| 00.00 Uhr

Strack-Zimmermann
"Stilikone" im Bundestag

Strack-Zimmermann: "Stilikone" im Bundestag
Weiße Bluse, Jackett, Halstuch: Marie-Agnes Strack-Zimmermann FOTO: abr
Düsseldorf. Die Düsseldorfer FDP-Frontfrau Marie-Agnes Strack-Zimmermann darf sich über ein Lob freuen, das Politikern selten zuteil wird: Die "Welt am Sonntag" kürte sie zur "Stilikone". Die Autoren sehen sie als eines von zehn Positiv-Beispielen für guten Kleidungsstil im Bundestag - und fühlen sich sogar an einen Hollywood-Star erinnert. Demnach verbindet sie "die Klasse ihrer verstorbenen Parteifreundin Hildegard Hamm-Brücher mit der intelligenten Exzentrik einer Tilda Swinton", heißt es.

Nicht nur ihre Vorliebe für weiße Blusen und teils ungewöhnlich geschnittene Sakkos stößt auf Anerkennung, sondern auch die markante Frisur: Diese sei "im besten Sinne helmartig und Beleg für den verjüngenden Effekt des selbstbewusst getragenen weißen Haares". Strack-Zimmermann, die seit der jüngsten Wahl im Bundesparlament sitzt, schrieb gestern bei Facebook, sie habe nicht schlecht gestaunt. "Ich freue mich sehr und bemühe mich weiter."

(arl)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Strack-Zimmermann: "Stilikone" im Bundestag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.