| 00.00 Uhr

Filmprojekt
Suche nach vermisster Tochter

Düsseldorf. Seit mehr als 20 Jahren beschäftigt sich der Düsseldorfer Autor und Publizist Peter Jamin mit dem Thema Vermisste und berät ehrenamtlich Angehörige von Menschen, die plötzlich verschwinden. Nun hat Jamin zusammen mit dem Dinslakener Regisseur und Filmproduzenten Adnan G. Köse ein Drehbuch verfasst, das von der Filmstiftung NRW gefördert wird.

"Die letzte Reise" lautet der Titel des Films. Er handelt von einer Mutter, die gemeinsam mit einem Polizeireporter nach ihrer auf Ibiza verschwundenen Tochter sucht. Dabei geraten die beiden ins Visier der Mafia.

Eine elfköpfige Jury, darunter Vertreter der großen Fernsehsender wie RTL, SAT1 und WDR, sprach dem Autorenteam 20.000 Euro Förderung zu. Für Jamin und Köse ist es das erste gemeinsame Projekt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Filmprojekt: Suche nach vermisster Tochter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.