| 00.00 Uhr

Dak
Tanzen für die Gesundheit

Dak: Tanzen für die Gesundheit
Am Schadowplatz in der Innenstadt wurde am Samstag vor allem zu Hip-Hop-Musik getanzt. FOTO: bernd Schaller
Düsseldorf. Als ihre vier Tanzschülerinnen in Latzhosen und mit pinker Käppi von der Bühne herunterkommen, gibt es viel Lob. Pari Chopan ist zufrieden mit Kathy, Helena, Isabella und Mina, die als eine der ersten Gruppen beim Tanzwettbewerb auf dem Schadowplatz angetreten sind. Schon von weit her war am Samstagmittag die Hip-Hop-Musik zu hören, die sich die vier Schülerinnen für ihren Auftritt beim Dance Contest der DAK-Gesundheit ausgesucht hatten.

In acht Städten in NRW werden seit Ende Mai Halbfinals ausgetragen, an denen Profis und Laientänzer teilnehmen. 21 Gruppen in drei Alterskategorien hatten sich mit einem eingesandten Video in Düsseldorf beworben. Die neun- und zehnjährigen Tanzschülerinnen von Pari Chopan aus Meerbusch, die sich die "Cakes" nennen, sind zuvor nur auf Stadtfesten aufgetreten. Sie erzählen, dass sie sich inspiriert von Musikvideos ihrer Idole früher selbst Tänze ausdachten, bevor sie beschlossen, Tanzunterricht zu nehmen. Den erteilt ihnen seit einem halben Jahr Pari Chopan, die selbst Meistertitel gewonnen hat. Gemeinsam haben sie im Vorfeld Hip-Hop- und Break-Dance-Nummern zusammengeschnitten und dazu das der Musik entsprechende legere Outfit eingekauft.

Vor dem Auftritt war die Aufregung groß, danach herrschte Erleichterung, nachdem auch die Jury um Jessica Ali, Ben Wichert und Ali Chopan den Auftritt gewürdigt hatten. Einzig die Mimik könne noch etwas weniger angestrengt wirken, gaben die Profis mit auf den Weg.

Zum fünften Mal organisiert die DAK Gesundheit den Tanzwettbewerb, diesmal mit dem Leitgedanken "Beweg dein Leben", wie auch auf großen Bannern geschrieben stand. "Tanzen ist ein vielseitiger Sport", sagte DAK-Mitarbeiter Tommy Müller, "Ziel ist es, im jungen Alter ein Bewusstsein für Gesundheit und Bewegung zu fördern". Das Finale findet am 12. September im Oberhausener Einkaufszentrum Centro statt, zu gewinnen gibt es unter anderem einen professionellen Musikvideodreh.

(sso)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dak: Tanzen für die Gesundheit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.