| 00.00 Uhr

Oliver Sanne
Unentschieden vor dem Gericht

Oliver Sanne: Unentschieden vor dem Gericht
Bachelor Oliver Sanne vergangene Woche im Landgericht FOTO: wuk
Düsseldorf. Ohne Sieger endete das Duell von zwei Show-Männern gestern beim Landgericht. Im Streit um fünf angebliche Behauptungen hat Oliver Sanne (Düsseldorfer RTL-Bachelor 2015) in zwei Punkten gesiegt, doch ein gegnerischer Event-Manager (40) gewann in drei Punkten. Der Manager soll dem Bachelor nachgesagt haben, Sanne habe nach Auftritten in Siegen und Osnabrück Hotelzimmer verwüstet hinterlassen, "eine oder mehrere Frauen" im Zimmer gehabt - und sei ohnehin ein "Betrüger".

Ein zunächst in allen Punkten verhängtes Redeverbot gegen den Manager hat das Gericht in drei Punkten nun wieder aufgehoben. Sanne konnte durch Zeugen nur zwei Behauptungen widerlegen, die drei anderen beruhten laut Urteil auf "Hörensagen". Als sicher gilt, dass die Streithähne die Schlammschlacht aber weiter führen werden. Dann müsste das Gericht demnächst wohl Zeugen und Zeuginnen zu jeder einzelnen Behauptung anhören.

(wuk)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Oliver Sanne: Unentschieden vor dem Gericht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.