| 00.00 Uhr

Reihe "tanze Deinen Namen"
Was sie schon immer über Takao Baba wissen wollten

Reihe "tanze Deinen Namen": Was sie schon immer über Takao Baba wissen wollten
T wie theatralisch: Das umzusetzen, fällt dem Tänzer nicht schwer. "Das Leben ist für mich wie ein Theaterspiel, nur mit Konsequenzen." FOTO: Bretz Andreas
Düsseldorf. Manchmal lassen sich Dinge mit Figuren noch schöner ausdrücken, als mit Worten. Erst recht für einen Tänzer.Seinen eigenen Namen zu tanzen, ist deshalb für Takao Baba überhaupt kein Problem, er fühlt sich eher kreativ herausgefordert (siehe Fotos). In unserer Reihe verrät er mit Tanzposen einiges über seine Persönlichkeit. Und insbesondere: Er ist ein Multitalent.

Der 42-Jährige ist einer der führenden Hip-Hop-Choreographen Deutschlands, ein begnadeter Tänzer, er komponiert immer wieder Musik-Stücke für seine Inszenierungen selbst, unterrichtet andere Tänzer und ist Organisator vieler erfolgreicher Tanzveranstaltungen. Im Moment hat der in Japan geborene, und in Düsseldorf aufgewachsene Künstler wenig Zeit, denn am Wochenende wird in der Bochumer Jahrhunderthalle das Snipes Funkin' Stylez Festival gefeiert. Baba hat die größte urbane Tanzveranstaltung Deutschlands bereits 2004 ins Leben gerufen. Drei Tage lang messen sich dort die stärksten und kreativsten Tänzer aus der ganzen Welt, die sich in Vorentscheidungskämpfen in Korea, Russland, Spanien und im Düsseldorfer Tanzhaus für den Wettbewerb qualifiziert haben. Sie zeigen in Bochum in den Kategorien Popping, Locking, Hip Hop, Me against the Music, Tricking und Voguing ihr Können. Takao Baba selbst wird aber nicht bei einem der vielen rasanten Battles auf der Bühne stehen. Nicht, weil er es nicht mehr könnte, sondern weil sich sein künstlerischer Schwerpunkt in den letzten Jahren verändert hat. "Ich möchte selber gestalten und Visionen umsetzen, und das geht besser mit dem Blick des Außenstehenden." Denn nachdem Baba mit vielen internationalen Künstlern wie den Spice Girls zusammengearbeitet und weltweit sein Handwerk gezeigt hat, konzentriert er sich seit 2004 in seiner Arbeit mehr auf den zeitgenössischen Tanztheater-Bereich. Mit seiner Kompanie "E-Motion" feiert er viele Erfolge, unter anderem auch im Düsseldorfer Tanzhaus. "Das Tanzhaus ist mein Zuhause", sagt Baba.

(brab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Reihe "tanze Deinen Namen": Was sie schon immer über Takao Baba wissen wollten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.