| 22.03 Uhr

Cold Water Challenge in Düsseldorf
Wasserschlacht-Videos schwappen durch das Netz

Das sind die Cold Water Challenges in Düsseldorf
Das sind die Cold Water Challenges in Düsseldorf FOTO: Screenshot You Tube
Düsseldorf. Das ist mal echt eine Welle: Ein Video nach dem anderen wird gerade ins Netz gestellt und handelt immer wieder von neuen Schlachten im kalten Wasser. "Cold Water Challenge" heißt diese Aktion, die sich im Schneeball-System durchs Land verbreitet.

Viele Feuerwehren oder DLRG-Gruppen machten bereits mit, Ende letzter Woche forderten Karnevalisten aus Vechta die mit ihnen befreundete KG Regenbogen auf: "Dreht doch mal ein Video im Wasser und stellt es binnen 48 Stunden ins Netz.

Die "Cold Water Challenge" bei YouTube

" Die Jecken unter ihrem Präsidenten Andreas Mauska trafen sich auf der Kirmes, tobten im "Verrückten Tollhaus" und auf der Wildwasserbahn, waren anschließend nicht nur komplett durchnässt, sondern hatten auch noch ein tolles Video. Sie wiederum forderten den Venetienclub, das CC und das Online-Forum zu neuen Videos auf. Das CC hielt die Frist nicht ein, die Venetien stiegen sofort barfuß in den Brunnen am Barbarossa-Platz. Janine Kemmer, Melanie Möhker, Ute Heierz-Krings und Heidrun Leinenbach tanzten elegant zu "Raindrops keep falling on my head".

Video fertig. Die Aufforderung der pinken Ladys ging an die Närrischen Marktfrauen, das Amazonenkorps und die Prinzengarde Blau-Weiss. Super-Bilder kamen blitzschnell von den Marktfrauen ins Netz: Melanie Schwemin, Stefanie Pulla und Isa Fiedler ließen sich mit gigantischen Wasserpistolen aufnehmen, stiegen barfuß in eine Badewanne und suchten sich ihr Schwimmgepäck zusammen. Sie nominierten wiederum die Weissfräcke, die Benrather Schlossnarren und die Unterrather Funken Blau-Gelb.

Auch die Prinzengarde Blau-Weiss war der Aufforderung des Venetienclubs gefolgt und trank während ihres Contests nur Wasser in den Kirmeszelten. Das Online-Forum drehte ein animiertes Video und forderte wiederum die Prinzengarde Rot-Weiss, die Ehrengarde und die Grafental GmbH auf. Dort wiederum ist Andreas Mauska Vertriebsleiter. Der hat aber schon mit der KG Regenbogen gedreht. Wer die Herausforderung des Online-Forums nicht annimmt, wird gebeten, beim nächsten Maraton-Lauf eine Spende für www.renniere.de zu erlaufen. Der Verein unterstützt dialysepflichtige Kinder.

Die Ehrengarde nahm die Herausforderung ebenfalls an, stieg - bekleidet mit Badehose und dem obligatorisch-grünen Hemd - in einen Pool und verkündete gleich die Regel: "Wer unserer Aufforderung nicht nachkommt, kann unser Biwak organisieren,", so Kommandant Volker Henkel. Die Ehrengarde nominierte dann die Düsseldorfer Bürgerwehr, die Elf vom Dörp und die Düsseldorfer Narrenzunft.

 

(ak)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Cold Water Challenge in Düsseldorf: Wasserschlacht-Videos schwappen durch das Netz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.